Ea (sumerischer Beiname Nudimmud, „Menschenbildner“) ist ein Gott der babylonischen Religion. Er verschmolz mit dem ursprünglich sumerischen Gott Enki.

Ea war der wichtigste mesopotamische Regen- und Wassergott und gehörte zu den Himmels- und Elementargöttern. Seine Verehrung sollte Fruchtbarkeit der Felder und nie versiegendes Wasser bewirken.[1]

Nach babylonischer Überlieferung zeugte Ea den babylonischen Stadtgott und späteren Hauptgott der Babylonier Marduk. In der Folge wurde nur noch ein Tier, entweder der Steinbock oder der Widder, als sein Zeichen (Hierogramm) verwendet. Diese beiden wurden als Gottessymbole Bestandteil der Tierkreiszeichen.

Seit altbabylonischer Zeit wurde in einem Opferritual für Ea ein schwarzer Stier getötet und mit seiner Haut die heilige Priestertrommel lilissu bespannt.

Übernahme in andere Kulturen

Bei den Hurritern wurden Ea und seine Frau als Eya-šarri „König Ea“ (in Ugarit: iy) und Tamkina übernommen. Er galt als weiser Gott, bei dem die Götter in Notsituationen Rat einholten. Sein Sohn war Kelti und sein Bote Izzummi. Als sein Wohnort galt Apzu. Bei den Luwiern hieß er Iya und war eine der Hauptgottheiten. Sein Name kommt noch in der klassischen Antike in kilikischen Männernamen vor; z. B. Iazarmas (Ιαζαρµας, luw. *Iya-zalma- „Iya (ist) Schutz“). Seine Frau erscheint in einer hieroglyphenluwischen Inschrift als Tamukina.

Siehe auch

Literatur

  • Helmut Freydank u. a.: Lexikon Alter Orient. Ägypten * Indien * China * Vorderasien. VMA-Verlag, Wiesbaden 1997 ISBN 3-928127-40-3.
  • Brigitte Groneberg: Die Götter des Zweistromlandes. Kulte, Mythen, Epen. Artemis & Winkler, Stuttgart 2004 ISBN 3-7608-2306-8.

Weblinks

Commons: Enki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. M. Elser, S. Ewald, G. Murrer (Hrsg.): Enzyklopädie der Religionen. Weltbild, Augsburg 1990, S. 82.

News mit dem Thema Ea

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
26.04.2022
Paläoökologie | Neandertaler
Neandertaler des Nordens
Ob Neandertaler gut an das Leben in der Kälte angepasst waren oder doch eher gemäßigte Umweltbedingungen bevorzugten, untersuchte ein multidisziplinäres Forschungsteam nun in Norddeutschland.
05.04.2022
Genetik | Wanderungen | Archäologie
Alte DNA beleuchtet Ursprünge der Awaren
Die Awaren beherrschten fast 250 Jahre lang weite Teile Mittel- und Osteuropas.
29.03.2022
Werkzeuge | Paläoökologie | Kultur
40.000 Jahre alte Kultur in China entdeckt
Eine Studie eines internationalen Forschungsteams eröffnet einen Blick auf die Lebensweise von Jägern und Sammlern vor 40 Tausend Jahren in Nordchina.
18.03.2022
Nach_der_Eiszeit | Kultur
Die farbigen Skelette von Çatalhöyük
Ein internationales Forschungsteam liefert neue spannende Erkenntnisse darüber, wie die Bewohner der «ältesten Stadt der Welt» in Çatalhöyük (Türkei) ihre Toten bestatteten.
29.11.2021
Anatomie | Hominine | Aufrechter Gang
Die Unabhängigkeit des großen Zehs
Die Evolution von Händen und Füßen ist entscheidend für das Verständnis der Entwicklung des Menschen: unsere Hände ermöglichen es uns, die Welt zu begreifen, unsere Füße den aufrechten Gang.
26.11.2021
Genetik | Fossil
Die bislang ältesten Überreste der Denisova-Menschen
Neue, bis zu 200 Tausend Jahre alte Überreste der Denisova-Menschen und weitere archäologische Artefakte wurden in der Denisova-Höhle entdeckt.
25.11.2021
Homo sapiens | Kultur
Frühester von Menschen dekorierter Schmuck Eurasiens
In einer neuen multidisziplinären Studie berichet ein internationales Forschungsteam über die Entdeckung eines Elfenbeinanhängers, der mit einem Muster von wenigstens 50 Punkten verziert ist, die eine unregelmäßige Schleife bilden.
11.11.2021
Paläontologie | Erdgeschichte
Neues zu Riesenammoniten der Kreidezeit
Bis zu 1,74 Meter misst Parapuzosia seppenradensis, der größte Ammonit der Welt im Durchmesser; weltweit gibt es nur wenige Fossilfunde dieser ausgestorbenen Kopffüßer-Art aus der späten Kreidezeit (100-66 Mio a).
10.11.2021
Primaten
Wer ist hier Boss?
Männliche und weibliche Guinea-Paviane sind gleichermaßen erfolgreich darin, eine Gruppe anzuführen.
28.10.2021
Paläoökologie | Fossil | Eiszeit
Flusspferd trifft Mammut in der Eiszeit
Noch vor rund 30 000 Jahren tummelten sich Flusspferde im Rhein.
27.10.2021
Genetik | Wanderungen | Stammbaum
Die Mumien aus dem Tarimbecken
In einer neuen Studie ist es einem internationalen Forschungsteam gelungen, die genetische Herkunft der rätselhaftesten Mumien Asiens zu bestimmen.
14.10.2021
Nach_der_Eiszeit | Kultur
Langhäuser der frühesten Bauern
Nordwestlich von Tübingen-Unterjesingen liegt in der Flur Ammenbühlen, westlich des Enzbachs, eine prähistorische Siedlung.
14.10.2021
Paläoökologie | Homo sapiens
Früher moderner Mensch aus Südostasien war an das Leben im Regenwald angepasst
Obwohl es Hinweise darauf gibt, dass der Homo sapiens seit mindestens 70.
11.10.2021
Hominine | Erdgeschichte | Datierung
Älteste Fußspuren von Vormenschen auf Kreta datiert
Die ältesten bekannten Fußspuren von Vormenschen stammen von der Mittelmeerinsel Kreta und sind mindestens sechs Millionen Jahre alt.
24.09.2021
Genetik | Archäologie
Genetische Abstammung und Erbe der Etrusker entschlüsselt
Die Etrusker, deren Hochphase in der Eisenzeit in Mittelitalien rund 800 Jahre v.
15.09.2021
Paläoökologie | Primaten | Homo sapiens
Über 25.000 Jahre Einfluss der Umwelt auf die Tierwelt
Schon bevor Menschen sich auf Madagaskar ansiedelten, beeinflussten Umweltveränderungen die dort lebenden Lemurenpopulationen.
08.09.2021
Werkzeuge | Neandertaler | Kultur
Späte Neandertaler auf der Schwäbischen Alb nutzten ausgeklügelte Techniken
Neandertaler, die vor mehr als 45 000 Jahren auf der Schwäbischen Alb lebten, haben bei der Herstellung von Steinwerkzeugen anspruchsvolle Techniken mit verzweigten Arbeitsgängen verwendet.
31.08.2021
Paläoökologie | Erdgeschichte
Abkühlungsperioden bewirkten Evolutionsschub
Die Temperaturen auf der Erde hatten einen signifikanten Einfluss auf den Verlauf der Evolution.
30.08.2021
Paläoökologie | Neandertaler
Bisher nördlichster Nachweis von Neandertalersiedlung in der letzten Warmzeit
Wissenschaftler*innen haben im hannoverschen Wendland die Stabilität und Entwicklung von Landschaften während der vergangenen Warmzeit Eem vor rund 120 000 Jahren erforscht.
27.08.2021
Genetik | Erdgeschichte
Rolle der RNA bei der Entstehung des Lebens
Ging unserem heutigen Leben eine Welt voraus, die auf RNA als universellen Bausteinen basierte und erst später von DNA abgelöst wurde?
31.08.2021
Paläoökologie | Wanderungen | Datierung
Die ersten Bauern Europas
Einem Forschungsteam ist die erste präzise Datierung von Pfahlbauten am Ufer des Ohridsees im südwestlichen Balkan gelungen: Sie sind in der Mitte des 5.
25.08.2021
Genetik | Stammbaum | Homo sapiens
Bisher ältestes Genom eines modernen Menschen auf der indonesischen Insel Sulawesi
Das bisher älteste analysierte Genom eines modernen Menschen aus dem Gebiet Wallacea, den Inseln zwischen Westindonesien und Papua-Neuguinea, weist eine bisher noch nicht beschriebene Zusammensetzung menschlicher Verwandtschaft auf.
18.08.2021
Sprache | Homo | Kultur
Ist unsere Geschichte in die Grammatik geschrieben?
Der Mensch war schon immer in Bewegung und hat eine komplexe Geschichte von Sprachen und kulturellen Traditionen geschaffen.
16.08.2021
Genetik | Homo sapiens | Kultur
Verbreitung von Paprika ist ein frühes Beispiel des globalen Handels
Genetische Daten aus Genbanken belegen, dass Paprika dank einiger vorteilhafter Eigenschaften schon früh von Händlern in weiten Teilen der Welt vertrieben wurde und so eines der ersten Beispiele für globalisierten Handel ist.
03.08.2021
Neandertaler | Kunst
Neandertaler: Wandmalereien in der Cueva Ardales
Untersuchungen der Pigmente von Wandmalereien in der Cueva Ardales, einer Höhle in Südspanien, haben die Vermutung bestätigt, dass sie von Neandertalern stammen.
28.07.2021
Anatomie | Taxonomie | Paläontologie
Patagonischer Langhalssaurier neu beleuchtet
Ein Team der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie (SNSB-BSPG) untersuchte im Rahmen einer Neubeschreibung die Überreste des Langhalssauriers Patagosaurus fariasi (175 Mio Jahre) aus Argentinien.
22.07.2021
Werkzeuge | Jagd | Neandertaler
Feuerstein-Artefakt belegt Großwildjagd der Neandertaler am Hohle Fels
Schon in der Mittleren Altsteinzeit jagten die Neandertaler auf der Schwäbischen Alb mit komplex hergestellten Waffen nach Großwild.
19.07.2021
Primaten | Specials
Tödlicher Angriff von Schimpansen auf Gorillas beobachtet
Schimpansen sind in Ost- und Zentralafrika verbreitet und leben in einigen Gebieten, wie dem Loango-Nationalpark in Gabun, mit Gorillas gemeinsam im gleichen Habitat.
20.07.2021
Werkzeuge | Primaten | Gehirn | Homo
Gebrauch von Steinwerkzeugen: Schimpansen leben vor der Steinzeit
Anders als frühe Menschenarten scheinen Schimpansen nicht in der Lage zu sein, spontan scharfe Steinwerkzeuge herzustellen und zu nutzen.
05.07.2021
Neandertaler | Kunst
Der Neandertaler verzierte Knochen vor über 50.000 Jahren
Seit der Entdeckung erster Fossilreste im neunzehnten Jahrhundert hat der Neandertaler das Image eines primitiven Vormenschen, dass aber er in der Lage war, effektiv Werkzeuge und Waffen herzustellen, ist lange nachgewiesen. Aber konnte er auch Verzierungen, Schmuck oder gar Kunst anfertigen?
01.07.2021
Paläontologie | Erdgeschichte
Aufstieg und Fall der Elefanten
Erdgeschichtliche Ereignisse wie Eiszeiten oder das Verschieben von Kontinentalplatten sind hauptverantwortlich für den evolutionären Erfolg von Rüsseltieren, aber auch für deren Niedergang.
01.07.2021
Wanderungen | Homo
Out of Africa – über das Wasser
Ein Forschungsteam hat erstmalig die Ausbreitung unserer frühen Vorfahren unter Einbezug von Wasserwegen modelliert.
23.06.2021
Werkzeuge | Genetik | Homo
Erbgut aus Höhlensedimenten aus dem Pleistozän
In der bisher umfangreichsten Studie von Sediment-DNA ist es gelungen neue Details über die Besiedlung der Denisova-Höhle durch archaische und moderne Menschen zu rekonstruieren.
31.05.2021
Paläoökologie | Eiszeit | Homo
Eiszeit-Zyklen kaum Antreiber der menschlichen Evolution
Ein internationales Forscherteam hat herausgefunden, dass frühe El Niño-artige Klimamuster der primäre Antrieb für Umweltveränderungen im Afrika südlich der Sahara über die letzten 620 tausend Jahren waren.
18.05.2021
Paläoökologie | Wanderungen | Erdgeschichte
Wüstenbildung trieb Säugetiere aus Eurasien nach Afrika
Die Entstehung von Wüsten auf der Arabischen Halbinsel hatte in den vergangenen Jahrmillionen entscheidende Auswirkungen auf die Wanderungsbewegungen und Evolution großer Säugetiere und unserer menschlichen Vorfahren.
12.05.2021
Sprache | Homo
Verstehen ohne Worte - dem Ursprung der Sprache einen Schritt näher
Lautmalereien könnten die entscheidende Rolle bei der Entstehung der menschlichen Sprache gespielt haben.
15.04.2021
Genetik | Neandertaler
Zellkern-Erbgut aus Höhlensedimenten gibt Einblicke in unsere Vergangenheit
Forschern ist es erstmalig gelungen, chromosomale DNA von Neandertalern aus Höhlensedimenten zu isolieren und zu analysieren.
08.04.2021
Primaten
Gorillamänner bluffen nicht!
Als eines der symbolträchtigsten Geräusche im Tierreich hat das Brusttrommeln Eingang in unsere Umgangssprache gefunden – darunter wird oft eine übertriebene Einschätzung der eigenen Leistungen verstanden.
07.04.2021
Genetik | Neandertaler | Homo sapiens
Erbgut der frühesten Europäer
Alte Genome werfen neues Licht auf die frühesten Europäer und ihre Beziehungen zu den Neandertalern.
07.04.2021
Genetik | Homo sapiens
Bisher ältestes Genom moderner Menschen rekonstruiert
Team zweier Max-Planck-Institute und der Universität Tübingen datiert fossilen Schädel aus Tschechien anhand von eingekreuzten Neandertalergenen.
31.03.2021
Genetik | Stammbaum | Erdgeschichte
Auf der Suche nach dem ersten Bakterium
Wie sah der Ahnherr aller Bakterien aus, wo lebte er und wie ernährte er sich?
31.03.2021
Paläoökologie | Datierung | Homo sapiens
Menschheitsgeschichte: Früher Homo sapiens im Outback Afrikas
Ein internationales Forschungsteam liefert erstmals mehr als 100.
29.03.2021
Primaten | Kultur
Menschenaffen erfinden das Rad immer wieder neu
Menschenaffen geben ihre Verhaltensweisen nicht an die nächste Generation weiter.
26.03.2021
Physiologie | Gehirn
Das Hirnareal, mit dem wir die Welt interpretieren
Sprache, Einfühlungsvermögen, Aufmerksamkeit – so unterschiedlich diese Fähigkeiten auch sein mögen, eine Hirnregion ist eingebunden in all diese Prozesse: Der Lobus parietalis inferior, kurz IPL.
22.03.2021
Neandertaler | Kultur
Neue Beweise: Neandertaler begruben ihre Toten
Wurden Verstorbene von Neandertalern bestattet oder handelt es sich dabei um eine Praktik, die nur unserer Spezies eigen ist?
01.03.2021
Anatomie | Sprache | Neandertaler
Neue Studie über die Sprechfähigkeit der Neandertaler
Neandertaler - die engsten Verwandten des heutigen Menschen - besaßen die Fähigkeit, modern-menschliche Sprache hervorzubringen und zu verstehen.
03.03.2021
Werkzeuge | Neandertaler | Homo sapiens
Werkzeugkulturen von Neandertalern und modernen Menschen existierten über 100.000 Jahre nebeneinander
Untersuchungen von Forschenden haben ergeben, dass eine der frühesten Steinwerkzeugkulturen wahrscheinlich Zehntausende von Jahren länger bestand als bisher angenommen.
04.03.2021
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit
Ursprung des europäischen Haushundes im Südwesten Deutschlands vermutet
Ein Team der Universität Tübingen hat gemeinsam mit internationalen Forschenden die Anfänge der Domestizierung von Wölfen in Europa untersucht.
17.02.2021
Genetik | Neandertaler
Neandertaler-Gene und Covid-19 Verläufe
Letztes Jahr entdeckten Forscher, dass wir den wichtigsten genetischen Risikofaktor für einen schweren Verlauf der Krankheit Covid-19 vom Neandertaler geerbt haben.
20.01.2021
Paläontologie
Über 18.000 Funde: Forschungsgrabung in Untermaßfeld abgeschlossen
Seit vier Jahrzehnten wird in der thüringischen Wirbeltierfundstelle Untermaßfeld regelmäßig ausgegraben.
19.01.2021
Wanderungen
Alte DNA gibt Aufschluss über die Besiedlung der Marianeninseln
Im Vergleich zur Erstbesiedlung Polynesiens hat die Besiedlung der Marianen im Westpazifik vor etwa 3.
09.12.2020
Paläoökologie | Fossil
Fossilien zeigen Folgen der Ozeanerwärmung auf
Forschende aus Berlin und Großbritannien haben die ökologischen Auswirkungen einer raschen und ungewöhnlich intensiven Phase der Klimaerwärmung während der Jurazeit vor etwa 182 Millionen Jahren auf die Meeresfauna erforscht.
02.12.2020
Paläontologie
Manche mögen‘s heiß: Globale Erwärmung als Motor für Evolution der Langhalssaurier
Ein internationales Paläontologen-Team findet Belege für einen raschen Klimawandel vor 180 Millionen Jahren als Ursache für die Ausbreitung der weithin bekannten Langhalssaurier (Sauropoden).
02.11.2020
Physiologie | Neandertaler
Neanderthaler-Mütter stillten nach fünf bis sechs Monaten ab
Als Grund für das Aussterben der Neanderthaler vermuten einige Forscher, dass die damaligen Mütter ihre Säuglinge lange stillten und die Säuglinge so nicht früh genug vielfältige Nährstoffe für eine Höherentwicklung des Gehirns erhielten.
22.10.2020
Paläontologie | Erdgeschichte
Bissspuren und ausgefallene Zähne bringen Licht ins Fressverhalten von Dinosauriern
Forscherteam der Universität Tübingen untersucht 160 Millionen Jahre alten Fressplatz im Nordwesten Chinas.
16.10.2020
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit
Madagaskar: Mensch und Klima verursachten Massenaussterben
Die gesamte endemische Megafauna Madagaskars und der östlich davon gelegenen Inselkette der Maskarenen, zu der Mauritius und Rodrigues zählen, wurde im vergangenen Jahrtausend ausgerottet.
16.10.2020
Erdgeschichte
Chemische Evolution - Am Anfang war der Zucker
Der Ursprung allen Lebens liegt in organischen Molekülen. Doch wie sind diese aus anorganischen Stoffen entstanden?
12.10.2020
Physiologie | Archäologie
Reiter wetteiferten vor 3000 Jahren um die ältesten Lederbälle Eurasiens
Wissenschaftler haben in Gräbern von Reitern in Nordwest-China die ältesten Bälle Eurasiens untersucht.
08.10.2020
Paläontologie | Fossil
Forscher rekonstruieren Käfer aus der Kreidezeit
Ein internationales Forscherteam hat vier neu gefundene Exemplare der fossilen Käfer Mysteriomorphidae mithilfe der Computertomographie untersucht und weitestgehend rekonstruieren können.
30.09.2020
Physiologie | Paläontologie | Fossil
Jagdverhalten säbelzahntragender Raubtiere erforscht
Ein internationales Team von Forschenden aus dem Vereinigten Königreich und Spanien sowie unter Beteiligung vom Museum für Naturkunde in Berlin, untersuchten über 60 verschiedene säbelzahntragende Tierarten.
24.09.2020
Paläoanthropologie | Genetik
Neandertaler haben männliches Geschlechtschromosom vom modernen Menschen übernommen
Ein internationales Forschungsteam unter der Leitung von Martin Petr und Janet Kelso vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig hat die Y-Chromosomen-Sequenzen von drei Neandertalern und zwei Denisova-Menschen bestimmt.
21.09.2020
Paläontologie | Erdgeschichte
Versteinerte Bäume im Thüringer Wald: Forscherteam entschlüsselt fossile Mikrowelten
Paläontologen des Museums für Naturkunde Chemnitz und der TU Bergakademie Freiberg führen aktuell in Manebach bei Ilmenau wissenschaftliche Grabungen durch.
16.09.2020
Paläontologie
Älteste Spermien der Welt
In einem Bernstein entdeckte ein internationales Team von Paläontologen im Inneren eines weiblichen Muschelkrebses 100 Millionen Jahre alte Riesenspermien.
15.09.2020
Primaten
Schimpansenverhalten und -kultur sind in variabler Umwelt am vielfältigsten
Ein internationales Forschungsteam unter der Leitung des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie und dem Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) hat den Einfluss der Umweltvariabilität auf das Verhaltensrepertoire von 144 sozialen Gruppen untersucht.
15.09.2020
Eiszeit | Archäologie | Ernährung
Weinpresse aus der Eisenzeit gibt Aufschluss über Bautechnik der Phönizier
Forschungsteam der Universität Tübingen entdeckt seltenen Nachweis der frühen Weinherstellung an der Ausgrabungsstätte Tell el-Burak im Libanon.
08.09.2020
Werkzeuge | Genetik | Neandertaler
Die älteste Neandertaler-DNA Mittelosteuropas
Ein internationales Team berichtet in einer neuen Studie über das älteste mitochondriale Genom eines Neandertalers aus Mittelosteuropa.
07.09.2020
Paläoökologie | Eiszeit
Das letzte Zucken der Eiszeit
Ein internationales Team von Forschenden blickt präzise wie nie in das Ende der letzten Eiszeit.
01.09.2020
Archäologie
Künstliche Intelligenz hilft in der Archäologie
Künstliche Intelligenz ist besser als bisherige Softwareanwendungen in der Lage, den Ursprung archäologischer Funde aus naturwissenschaftlichen Untersuchungsdaten abzuleiten.
26.08.2020
Werkzeuge | Neandertaler
Wie sich Neandertaler an das Klima anpassten
Klimaveränderungen kurz vor ihrem Verschwinden lösten bei den späten Neandertalern in Europa eine komplexe Verhaltensänderung aus: Sie entwickelten ihre Werkzeuge weiter.
17.08.2020
Paläoökologie | Datierung
Radiokarbonuhr zur C-14 Datierung neu geeicht
Die Radiokarbondatierung wird genauer als je zuvor: Als Teil eines internationales Forschungsteam trug die Universität Hohenheim dazu bei die Technik zur Altersbestimmung archäologischer Fundstücke weiter zu verfeinern.
06.08.2020
Anatomie | Paläontologie | Fossil
Langer Hals half Saurier bei Unterwasserjagd
Sein Hals bestand aus dreizehn extrem verlängerten Wirbeln und war dreimal so lang wie sein Rumpf: Der Giraffenhalssaurier Tanystropheus lebte vor 242 Millionen Jahren und hat mit seinem bizarren Körperbau schon viele Paläontologen ins Grübeln gebracht.
06.08.2020
Anatomie | Paläontologie
Ein Riesenkranich aus dem Allgäu
Forschungsteam beschreibt rund elf Millionen Jahre alten Vogelschädel von der Fundstelle Hammerschmiede als frühesten Nachweis eines großen Kranichs in Europa.
27.07.2020
Taxonomie | Primaten
Jonah’s Mausmaki: Internationales Forscherteam entdeckt in Madagaskar neue Primatenart
Ein Zusammenschluss von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus sechs Ländern hat in Madagaskar eine neue Mausmaki-Art entdeckt.
31.07.2020
Paläoökologie | Paläontologie | Erdgeschichte
Bisher älteste Bissspuren von Säugetieren auf Dinosaurierknochen entdeckt
Forschungsteam der Universität Tübingen belegt, dass kleine Säuger aus dem Nordwesten Chinas vor 160 Millionen Jahren Aas nicht verschmähten.
24.07.2020
Physiologie | Primaten
Kluge Köpfe entwickeln geschickte Hände
Affenarten mit grossen Gehirnen beherrschen schwierigere Handgriffe als solche mit kleinen Hirnen.
23.07.2020
Physiologie | Genetik | Neandertaler
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Schmerz wird durch spezielle Nervenzellen übertragen, die aktiviert werden, wenn potenziell schädliche Einflüsse auf verschiedene Teile unseres Körpers treffen.
16.07.2020
Anatomie | Paläontologie
Schwanz wog zweieinhalb Tonnen
Ein Forscherteam unter der Leitung von Verónica Díez Díaz, Postdoktorandin an der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Museum für Naturkunde Berlin, hat zum ersten Mal den dreidimensionalen Bewegungsapparat des Schwanzes von Giraffatitan brancai rekonstruiert.
14.07.2020
Paläoökologie | Paläontologie | Nach_der_Eiszeit
Katzen: Unabhängig seit 6000 Jahren
Forschende des Senckenberg Centers for Human Evolution and Palaeoenvironment an der Universität Tübingen haben mit einem internationalen Team die Nahrungsgewohnheiten der Vorfahren heutiger Hauskatzen untersucht.
09.07.2020
Genetik | Archäologie
Seidenstraße: Auch Hirten hielten Katzen als Haustiere
Hauskatzen, wie wir sie heute kennen, haben kasachische Hirten schon vor über 1.
06.07.2020
Paläoökologie | Neandertaler
Süditalien: Neandertaler starben nicht wegen Kälte aus
Klimaschwankungen werden dafür häufig als Auslöser vermutet – für Süditalien konnte diese Ursache nun ausgeschlossen werden.
18.06.2020
Genetik | Neandertaler
Neandertalergene in der Petrischale
Protokolle zur Umwandlung von pluripotenten Stammzellen (iPSC) in Organoide, Mini-Organe, ermöglichen es Forschern Entwicklungsprozesse in verschiedenen Organen zu untersuchen und den Zusammenhang zwischen Genen und der Herausbildung von Gewebe zu entschlüsseln – insbesondere bei Organen, bei denen kein Primärgewebe zur Verfügung steht.
17.06.2020
Genetik | Neandertaler
Ein Neandertaler aus der Tschagyrskaja-Höhle
Bisher hatten Forschende die Genome von zwei Neandertalern in einer hohen Qualität sequenziert.
26.05.2020
Physiologie | Genetik | Neandertaler | Homo sapiens
Frauen mit Neandertal-Gen bringen mehr Kinder zur Welt
Eine von drei Frauen in Europa hat den Rezeptor für Progesteron von Neandertalern geerbt - eine Genvariante, die mit erhöhter Fruchtbarkeit, weniger Blutungen zu Beginn der Schwangerschaft und weniger Fehlgeburten in Verbindung steht.
11.05.2020
Paläoökologie | Wanderungen | Eiszeit | Datierung | Homo sapiens
Ältester Homo sapiens Europas lebte im Jungpaläolithikum
Ein internationales Forschungsteam berichtet über neue Fossilien des Homo sapiens aus der Bacho-Kiro-Höhle in Bulgarien.
26.03.2020
Paläoökologie | Ernährung | Neandertaler
Auch Neandertaler aßen Muscheln, Fisch und Robben
Bereits die Neandertaler ernährten sich vor über 80.
24.02.2020
Wanderungen | Stammbaum | Neandertaler
Ausgewandert
Sibirische Neandertaler stammten von verschiedenen europäischen Populationen ab.
25.02.2020
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Jede Mittelmeerinsel hat eigenes genetisches Muster
Schon vor der Zeit der mediterranen Seefahrerzivilisationen gab es prähistorische Wanderungen aus Afrika, Asien und Europa auf die Mittelmeerinseln.
18.02.2020
Archäologie
2.700 Jahre alter Tempel im äthiopischen Hochland entdeckt
Ein Team des Deutschen Archäologischen Instituts legt bei jüngsten Ausgrabungen im heutigen Kirchengelände des Fundplatzes Yeha die Reste eines weiteren Monumentalbaus frei.
05.02.2020
Fossil | Datierung | Homo sapiens
Prähistorisches Skelett in Südmexiko entdeckt
Ein prähistorisches menschliches Skelett, das in Südmexiko geborgen werden konnte, ist mindestens 10.
28.01.2020
Werkzeuge | Paläoökologie | Neandertaler
Neandertaler gingen für ihre Werkzeuge ins Wasser
Neandertaler sammelten Muschelschalen und Bimsstein aus den Küstengewässern, um sie als Werkzeuge zu benutzen.
06.01.2020
Paläoökologie | Datierung | Homo erectus
Forscher bestimmen das Alter des letzten bekannten Lagerplatzes von Homo erectus
Ein internationales Forscherteam hat das Alter des letzten bekannten Lagerplatzes von Homo erectus bestimmt, einem der direkten Vorfahren des modernen Menschen.
31.10.2019
Nach_der_Eiszeit | Archäologie
Gletschermumie Ötzi: Neue Erkenntnisse über seine letzte Reise
Welche Route wählte der „Mann aus dem Eis“ vor 5300 Jahren bei seinem Aufstieg in die Ötztaler Alpen?
15.10.2019
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kultur
Im Kampf verloren?
Ein Forschungsteam unter Leitung der Universität Göttingen, des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern und der Universität Greifswald hat im Tollensetal 31 ungewöhnliche Objekte entdeckt.
12.09.2019
Primaten
Weggehen oder dableiben?
Wenn sich für den Silberrücken einer Gorillagruppe das Ende seiner Fortpflanzungszeit nähert, stehen die Weibchen vor einem Dilemma - Sollen sie bei ihm bleiben, bis er stirbt oder ihn für ein anderes Männchen verlassen.
09.09.2019
Paläoökologie | Paläontologie
Pflanzenfresser im Holozän – ene, mene, muh und tot bist Du!
Ein internationales Team hat unter Beteiligung von Hervé Bocherens vom Senckenberg Centre for Human Evolution and Palaeoenvironment an der Universität Tübingen die Auswirkungen der holozänen Umwelt-veränderungen in Europa auf die großen Pflanzenfresser Wisent, Elch und Auerochse untersucht.
22.08.2019
Paläoökologie | Paläontologie | Eiszeit
Savannenkorridor in der Eiszeit förderte die Ausbreitung großer Säugetiere in Südostasien
Tübinger Forschungsteam findet Hinweise auf eine früher offene Landschaft auf der Malaiischen Halbinsel, die Mensch und Tier den Weg auf die heutigen Inseln Indonesiens öffnete.
20.08.2019
Werkzeuge | Neandertaler | Kultur
Pech für den Neandertaler
Forscher der Universität Tübingen und New York University entdecken, dass der Steinzeit-Klebstoff Birkenpech einfacher herzustellen ist als gedacht – Kein Beweis für höhere geistige Fähigkeiten.
06.08.2019
Physiologie | Primaten | Ernährung
Gorillas als Nussknacker
Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig und der Washington University in St.
15.07.2019
Physiologie | Paläoökologie | Australopithecus
Mutter-Kind-Bindung vor 2 Millionen Jahren
Senckenberg-Wissenschaftler Ottmar Kullmer hat mit einem internationalen Team Zähne der ausgestorbenen Vormenschen-Art Australopithecus africanus in Hinblick auf die Nahrungsaufnahme im Kindesalter untersucht.
04.07.2019
Anatomie | Homo sapiens | Kultur
30.000 Jahre alter Mord geklärt / Frühester moderner Europäer war Opfer einer Gewalttat
Senckenberg-Wissenschaftlerin Katerina Harvati hat gemeinsam mit internationalen Kollegen und Kolleginnen eine uralte Gewalttat aufgeklärt.
02.07.2019
Primaten | Ernährung
Bonobos decken Jodbedarf durch Wasserpflanzen
Forschende des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig haben im Kongobecken erstmals Bonobos dabei beobachtet, wie sie in den Sümpfen nach jodreichen Wasserpflanzen suchen und diese verzehren.
26.06.2019
Genetik | Neandertaler
Die frühe Geschichte der Neandertaler in Europa
Forschende haben am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig Teile des Erbguts von zwei etwa 120.
01.05.2019
Wanderungen | Homo
Denisovaner waren erste Menschenform im Hochland von Tibet
Bisher waren die Denisovaner nur durch einige wenige Fossilfragmente aus der Denisova-Höhle in Sibirien bekannt.
11.04.2019
Genetik | Stammbaum
Papua haben mehrere Denisovaner-Vorfahren
Als der moderne Mensch Afrika verließ, vermischte er sich mit dem Neandertaler und dem Denisova-Menschen.
10.04.2019
Physiologie | Taxonomie | Homo
Neue Menschenart auf den Philippinen entdeckt
Ein internationales Forscherteam hat die Überreste einer neuen menschlichen Spezies auf den Philippinen ausgegraben und damit erneut bewiesen, dass die Region eine wichtige Rolle in der menschlichen Evolutionsgeschichte gespielt hat.
08.04.2019
Anatomie | Paläontologie | Primaten
Mysteriöser Menschenaffe aus Java entlarvt
Senckenberg-Wissenschaftler haben mit einem internationalen Team eine weitere fossile Menschenaffenart in der Senckenberg Hominiden-Sammlung nachgewiesen.
14.03.2019
Physiologie | Sprache | Ernährung
Veränderte Essgewohnheiten begünstigten die Entstehung neuer Sprachlaute
Ernährungsbedingte Gebissveränderungen führten in verschiedenen Sprachen der Welt zu neuen Lauten wie dem «f».
14.03.2019
Paläoökologie | Ernährung | Neandertaler | Homo sapiens
Neandertaler und moderne Menschen hatten ähnliche Speisezettel
Internationale Studie findet mehr gemeinsame Nahrungsvorlieben als angenommen ‒ Rätselhafte Spuren von Kannibalismus.
05.03.2019
Paläoökologie
In Europa lebten im frühen Jungpaläolithikum im Schnitt nur 1.500 Menschen
Kölner Team berechnet Bevölkerungsdichte der ersten modernen Menschen in Europa / Zwischenzeitlich nur 800 Menschen.
25.02.2019
Anatomie | Neandertaler | Homo sapiens
Neandertaler gingen gleich aufrecht wie moderne Menschen
Mit flachem Rücken und schlecht ausbalancierter Körperhaltung – so werden Neandertaler heute oft dargestellt.
18.02.2019
Paläoökologie | Ernährung | Neandertaler
Neandertaler ernährten sich wirklich hauptsächlich von Fleisch
Eine Besonderheit des modernen Menschen ist sein regelmäßiger Fischkonsum, was sich durch die Analyse von Stickstoffisotopen in Knochen- oder Zahnkollagen nachweisen lässt.
13.12.2018
Genetik | Gehirn | Neandertaler
Neandertaler Gene geben Aufschluss über Gehirnevolution
Ein typisches Merkmal des modernen Menschen ist die ungewöhnlich runde Kopfform, die uns von länglichen Schädeln anderer Menschenarten unterscheidet.
26.09.2018
Physiologie | Neandertaler
Urmenschen mit Fingerspitzengefühl
Senckenberg-Wissenschaftlerin Katerina Harvati widerlegt gemeinsam mit ihrem Team der Universität Tübingen und in enger Zusammenarbeit mit dem Naturhistorischen Museum Basel die bisherige Annahme, dass sich Neandertaler bei dem Einsatz ihrer Hände hauptsächlich auf ihre Kraft verlassen hätten.
29.08.2018
Anatomie | Paläoökologie | Ernährung | Australopithecus
Die Zahnwurzeln unserer Vorfahren
Seit der Entdeckung der fossilen Überreste von Australopithecus africanus in Taung vor knapp einem Jahrhundert sowie darauffolgender Funde von Paranthropus robustus diskutiert die Wissenschaft darüber, wovon sich diese beiden Homininenarten aus Südafrika ernährt haben.
22.08.2018
Genetik | Eiszeit | Homo
Mutter Neandertalerin, Vater Denisovaner!
Bis vor etwa 40.
26.06.2018
Jagd | Neandertaler
Hieb- und Stichfest: So jagten Neandertaler vor 120.000 Jahren
In der Zeitschrift Nature Ecology and Evolution berichtet ein internationales Forscherteam über die ältesten, unzweifelhaften Jagdverletzungen der Menschheitsgeschichte.
12.06.2018
Genetik | Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit
Auf den archäologischen Zahn gefühlt: genetische Spurensuche was für ein Schwein Hallstatt hatte
Hallstatt wird seit der Bronzezeit als Salzquelle auch zum Pökeln von Fleisch geschätzt.
18.06.2018
Genetik
Fenster in die Vergangenheit
WissenschafterInnen analysieren uralte menschliche DNA aus Südostasien.
14.05.2018
Anatomie | Gehirn | Homo
Betreffend Hominidengehirne: Größe spielt keine Rolle
Die menschenähnlichen Eigenschaften des Gehirns von Homo naledi überraschen das Forschungsteam, das die Gehirnabdrücke von Fossilien untersucht hat.
03.05.2018
Paläoökologie | Archäologie
Neue Fakten zur Ankunft des Weizens in China
Ein internationales Forscherteam um die Außenstelle Peking des Deutschen Archäologischen Instituts (in Kooperation mit der Freien Universität Berlin und der Shandong-Universität Jinan China) revidiert die lange gültige Annahme eines sukzessiven West-Ost-Transfers des Weizenanbaus auf den späteren Routen der Seidenstraße.
13.04.2018
Anatomie | Neandertaler
Das Rätsel um die langen Nasen: Fortschritt in der Neandertalerforschung
Die großen Nasen und langen Gesichter der Neandertaler könnten sich entwickelt haben, um die benötigte Sauerstoffzufuhr für den extrem aktiven Lebensstil der ausgestorbenen menschlichen Rasse zu gewährleisten.
29.03.2018
Paläoökologie | Archäologie | Ernährung
Nomaden setzten Nahrungsmitteltrends entlang der Seidenstraße
Neue Forschungsergebnisse zeigen: Die geschmacklichen Trendsetter entlang der Seidenstraße waren mobile Viehhändler, die auch als „Nomaden“ bezeichnet werden.
21.03.2018
Genetik | Neandertaler
Neue Einblicke in die späte Geschichte des Neandertalers
Forscher am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig haben die Genome von fünf Neandertalern sequenziert, die vor 39.
24.02.2018
Neandertaler | Kunst
Neandertaler dachten wie wir
Bereits vor mehr als 64.
24.02.2018
Genetik | Archäologie | Kultur
Alte Genome beleuchten Vorgeschichte Südosteuropas
Eine in der Zeitschrift Nature veröffentlichte Studie alter Genome beleuchtet erstmals detailliert die genetische Geschichte Südosteuropas vor und nach Einführung der Landwirtschaft durch anatolische Bauern.
24.02.2018
Genetik | Archäologie | Kultur
Bislang größte Studie alter DNA beleuchtet das Glockenbecherphänomen im vorgeschichtlichen Europa
In der bislang größten Studie zu alter DNA hat ein internationales Forschungsteam unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte in Jena die DNA von 400 vorgeschichtlichen Skeletten aus ganz Europa untersucht.
24.02.2018
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kultur
Wie der Glockenbecher durch Europa wanderte
Anhand der Verbreitung von Artefakten versuchen Wissenschafter Wanderungsbewegungen unserer Vorfahren zu ermitteln.
01.12.2017
Physiologie
Prähistorische Frauen hatten kräftigere Arme als heutige Spitzensportlerinnen
Forscher haben in einer neuen Studie die Knochen von prähistorischen Frauen mit jenen von heute lebenden verglichen.
21.11.2017
Wanderungen | Eiszeit | Kunst
Älteste Elfenbeinplastik außerhalb Süddeutschlands identifiziert
Im Jahre 2012 wurden mehrere Elfenbeinfragmente entdeckt, die erst kürzlich von Grabungsleiter Dr.
20.11.2017
Genetik | Wanderungen
DNA-Analysen geben Aufschluss über die Besiedlung der Iberischen Halbinsel
Im Vergleich zu Mittel- und Nordeuropa kam es auf der Iberischen Halbinsel zu einer rascheren Verschmelzung von eingewanderten Bauern aus dem Nahen Osten und einheimischen Jägern und Sammlern.
03.08.2017
Eiszeit | Ernährung | Homo sapiens
Auf dem Teller: Mammut und viel Rohkost
Senckenberg-Wissenschaftler haben die Ernährung des anatomisch modernen Menschen untersucht.
27.07.2017
Archäologie | Ernährung
Seltener Weizenfund in bronzezeitlicher Lunch-Box aus dem Schweizer Hochgebirge
In einem rund 4000 Jahre alten Holzbehälter, der 2012 in den Berner Alpen gefunden wurde, hat eine Forscherin vom Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte gemeinsam mit einem internationalen Forschungsteam Überreste früher Weizensorten aus der Bronzezeit entdeckt.
06.01.2017
Wanderungen | Datierung
Älteste tibetische Hand- und Fußabdrücke
Die Besiedelungsgeschichte des Tibetischen Hochplateaus lag bis heute weitgehend im Dunkeln.
28.11.2016
Paläoökologie | Neandertaler | Kultur
Moderner als gedacht - Neandertaler passten ihre Überlebensstrategien aktiv an
Wissenschaftler des Senckenberg Center for Human Evolution and Palaeoenvironment an der Universität Tübingen haben herausgefunden, dass Neandertaler auch ohne äußere Einflüsse, wie Umwelt- oder Klimaveränderungen ihre Überlebensstrategien variierten.
06.07.2016
Neandertaler | Kultur
Kannibalismus unter den späten Neandertalern im nördlichen Europa
Ein Forscherteam entdeckt an Funden aus den Höhlen von Goyet in Belgien zudem Hinweise auf Gebrauch der Menschenknochen als Werkzeuge.
17.06.2016
Physiologie | Nach_der_Eiszeit | Kultur
Deutsch-russisches Team entdeckt 6.000 Jahre alte Schädel mit chirurgischen Schädeleröffnungen
Anthropologen des Deutschen Archäologischen Instituts vermuten rituelle Gründe für die hoch riskante Operation mit einfachsten Mitteln.
07.06.2016
Genetik | Nach_der_Eiszeit | Stammbaum
Erste jungsteinzeitliche Bauern Europas stammen aus der Ägäis
Internationales Team um Mainzer Palaeogenetiker weisen neolithische Migration aus Griechenland und Anatolien nach.
02.06.2016
Paläoökologie | Neandertaler | Kultur
Feuer in Höhlen: Neues Licht auf die Lebensweise der Neandertaler
336 Meter tief in der Bruniquel Höhle, in der Tarn-et-Garonne Region im Südwesten Frankreichs, wurden von Menschenhand geschaffene Strukturen entdeckt und auf etwa 176.
02.05.2016
Genetik | Nach_der_Eiszeit | Archäologie
Forscherteam belegt eine bewegte Geschichte Europas vor und während der letzten Eiszeit
Das internationale Forscherteam untersuchte die DNA von Menschen, die in der Zeit von der Erstbesiedlung des Kontinents bis zum Aufkommen der Landwirtschaft in Europa lebten.
29.04.2016
Paläoökologie | Ernährung | Neandertaler | Homo sapiens
Neandertaler und moderne Menschen setzten auf unterschiedliche Ernährungsstrategien
Tübinger Forscherin schließt anhand der Zahnabnutzung auf unterschiedliche Verhaltensweisen der beiden Menschenarten.
14.03.2016
Genetik | Neandertaler | Homo heidelbergensis
Frühester Nachweis von Neandertaler-DNA in 400.000 Jahre alten Hominiden aus Spanien
Analyse des Erbguts von Hominiden aus der Fundstätte Sima de los Huesos in Spanien belegt Verwandtschaft mit Neandertalern.
11.03.2016
Paläoökologie | Ernährung | Neandertaler
Neandertaler: Zu 20 Prozent Vegetarier
Wissenschaftler des Senckenberg Center for Human Evolution and Palaeoenvironment (HEP) in Tübingen haben die Ernährung von Neandertalern untersucht.
26.06.2015
Genetik | Neandertaler | Homo sapiens
Frühe Europäer haben sich mit Neandertalern vermischt
DNA-Analysen eines 40.
14.05.2015
Physiologie
Warum moderne Menschen ein Kinn haben
Unser Kinn hat einen evolutionären Ursprung und entstand nicht aufgrund mechanischer Beanspruchung.
12.12.2014
Paläoökologie | Ernährung | Neandertaler
Mammut als Nahrungsergänzung bei Neandertalern
Bedeutung der „Megafauna“ für Ernährungsstrategien von Neandertalern.
08.12.2014
Werkzeuge | Neandertaler | Homo sapiens | Kultur
Mitteleuropa wohl keine Kontaktzone von Neandertalern und modernen Menschen
Welchen Beitrag leisteten Neandertaler zur ältesten modernmenschlichen Kultur Europas, dem sogenannten Aurignacien?
23.10.2014
Genetik | Datierung | Homo sapiens
Erbgut des bisher ältesten modernen Menschen entschlüsselt
Forscher entdecken Anteile von Neandertaler-DNA im Erbgut eines 45.
06.09.2014
Video | Neandertaler | Kunst
Erste Felsgravur von Neandertalern auf Gibraltar gefunden
Auf Gibraltar haben Forscher den ersten Beleg für Felskunst des Neandertalers entdeckt.
21.08.2014
Paläoökologie | Datierung | Neandertaler
Neandertaler starben vor spätestens 39.000 Jahren aus
Internationales Forscherteam überprüft Datierungen europäischer Funde und erstellt ein Modell der zeitlichen Abläufe in der Altsteinzeit.
25.07.2014
Anatomie | Neandertaler | Homo sapiens
Neandertaler Merkmal bei frühem menschlichen Schädel entdeckt
Neue Untersuchung deutet darauf hin, dass der moderne Mensch aus einem komplexen Labyrinth aus Biologie und Völkern hervorging.
01.04.2014
Genetik | Neandertaler | Homo sapiens
Der Neandertaler steckt in unseren Genen
Europäer besitzen dreimal mehr Neandertaler-Varianten in ihren am Fettabbau beteiligten Genen als Asiaten und Afrikaner.
22.03.2014
Sprache | Neandertaler
Neandertaler konnten definitiv sprechen
Eine neue Forschungsarbeit beleuchtet die Ursprünge der Sprache.
05.12.2013
Anatomie | Physiologie | Primaten
Millenium-Mann war ein baumlebender Zweibeiner
Analyse des Oberschenkelknochens von Orrorin tugenensis zeigt, dass er sich zweibeinig im Geäst fortbewegte.
15.11.2013
Nach_der_Eiszeit | Homo sapiens | Kultur
Europäer sind als Erste auf den Hund gekommen
Internationales Forscherteam untersucht die Domestikationsgeschichte des Hundes.
18.09.2013
Paläoökologie | Homo
Wer hat vor 45.000 Jahren im Kaukasus den Lachs verspeist?
Paläobiologe der Universität Tübingen kann Höhlenbären und Höhlenlöwen als Fischfresser ausschließen.
12.08.2013
Werkzeuge | Paläoökologie | Neandertaler
Neandertaler schufen die ersten Spezialwerkzeuge Europas aus Knochen
Uraltes Erbe: Heutige Schleifwerkzeuge zur Lederbearbeitung wurden in ähnlicher Form schon von den Neandertalern gefertigt.
13.06.2013
Genetik | Nach_der_Eiszeit | Homo sapiens
Partnerwahl vor 9.000 Jahren
Team mit Freiburger Forschern findet Hinweise, dass sich Menschen in der Steinzeit mit Verwandten fortpflanzten.
10.06.2013
Fossil | Primaten | Erdgeschichte
Archicebus achilles - ein 55 Millionen Jahre alter Primat
Ein internationales Team von Forschern hat die Entdeckung des ältesten fossilen Primaten in der Zeitschrift Nature bekanntgegeben.
22.05.2013
Eiszeit | Neandertaler | Homo sapiens
Auf den Spuren der letzten Neandertaler
Rund 250.
04.04.2013
Paläoökologie | Datierung | Neandertaler
Neues Alter für die Neandertaler aus der El Sidrón Höhle
Eine neue Studie mit neuartiger Probenvorbereitung liefert genauere C-14 Datierungen.
22.03.2014
Physiologie | Neandertaler
Das geht doch mit rechts!
Zähne entlarven Neandertaler als Rechtshänder.
23.03.2012
Paläoökologie | Neandertaler
Neandertalern drohte schon vor 50.000 Jahren das Aus
Drastischer Einschnitt in der Bevölkerungszahl lang vor Ankunft des modernen Menschen in Europa .
12.01.2011
Paläoanthropologie | Genetik | Homo
Weder Neandertaler noch moderner Mensch
Das Genom eines ausgestorbenen Urmenschen liefert neue Erkenntnisse über die Ursprünge des modernen Menschen .

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.