Ringwall Reiselsberg
Alternativname(n) Wallanlage Reiselsberg
Staat Deutschland (DE)
Ort Lauterhofen
Entstehungszeit Vor- und frühgeschichtliches Bauwerk
Burgentyp Höhenburg
Erhaltungszustand Wallenanlage
Geographische Lage 49° 21′ N, 11° 35′ OKoordinaten: 49° 21′ 3,3″ N, 11° 34′ 58,3″ O
Höhenlage 580 m ü. NHN
Ringwall Reiselsberg (Bayern)

Der Ringwall Reiselsberg liegt im Gebiet der des Marktes Lauterhofen im Oberpfälzer Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz von Bayern. Die Anlage liegt ca. 1700 m südwestlich von Lauterhofen auf dem Reiselsberg.[1]

Beschreibung

Der Reiselsberg besitzt ein schmales Plateau, dessen Ostseite mit senkrechten Wänden abbricht. Hier befindet sich ein Abschnittswall aus mäßig mit Erde bedeckten Steinen, er sichert eine 50 × 25 m große Fläche am Gipfel nach Westen ab. An der südlichen Plateaukante setzt er sich ca. 20 m nach Osten als schmaler Randwall fort. An der Nordkante springt eine kurze Wallzunge nach außen; hier stand vielleicht ein Turm oder Zwinger. Am Nordende liegt ein Durchbruch, der vermutlich ein Tor markiert. 45 m westlich quert vor der engsten und tiefsten Stelle des Bergrückens ein niedriger Außenwall das Plateau. Sein Südende biegt nach innen und nach Osten ein und läuft dann zu einer Kante aus. Vor dem Nordende des Walls sind 3 m bis zum Abhang frei.

Literatur

  • Sixtus Lampl: Denkmäler in Bayern – Ensembles, Baudenkmäler, Archäologische Geländedenkmäler: Band III. Oberpfalz. Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (Hrsg.), München 1985.
  • Armin Stroh: Die vor- und frühgeschichtlichen Geländedenkmäler der Oberpfalz. (Materialhefte zur bayerischen Vorgeschichte, Reihe B, Band 3). Verlag Michael Lassleben, Kallmünz 1975, ISBN 3-7847-5030-3, S. 181.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Lauterhofen und Reiselsberg, auf dem BayernAtlas, abgerufen am 7. Mai 2020.