Ringwall Eichenschlag
Alternativname(n) Wallburg Hörmannsdorf
Staat Deutschland (DE)
Ort Eichensee bei Parsberg
Entstehungszeit Vor- und frühgeschichtliches Bauwerk
Burgentyp Höhenburg
Erhaltungszustand Wall- und Grabenreste
Geographische Lage 49° 14′ N, 11° 46′ OKoordinaten: 49° 13′ 40,5″ N, 11° 46′ 22,2″ O
Höhenlage 580 m ü. NHN
Ringwall Eichenschlag (Bayern)

Der Ringwall Eichenschlag, auch Wallburg Hörmannsdorf genannt, befindet sich im Wald Eichelschlag nordöstlich von Eichensee, heute einem Gemeindeteil der Oberpfälzer Stadt Parsberg im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz von Bayern, bereits im Teil des Truppenübungsplatzes Hohenfels, der im Stadtgebiet von Velburg liegt.

Beschreibung

Die Wallanlage besitzt eine hufeisenförmige Form mit einer nach Osten offenen Seite, die an die felsige Steilhangkante angelehnt ist. Die Innenfläche beträgt 40 × 35 m, der Wall ist bis zu 6 m breit und 0,6 m hoch. Die vorhandenen Durchbrüche sind rezenter Art, am südöstlichen Ende ist ein Zugang gegen den Steilhang frei.

Literatur

  • Sixtus Lampl: Denkmäler in Bayern – Ensembles, Baudenkmäler, Archäologische Geländedenkmäler: Band III. Oberpfalz. Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (Hrsg.), München 1985.
  • Armin Stroh: Die vor- und frühgeschichtlichen Geländedenkmäler der Oberpfalz. (Materialhefte zur bayerischen Vorgeschichte, Reihe B, Band 3). Verlag Michael Lassleben, Kallmünz 1975, ISBN 3-7847-5030-3, S. 221.

Weblinks

Die News der letzten Tage