Saqqarmiut (Bewohner der Sonnenseite)
Sarĸarmiut
Kommune Kommune Kujalleq
Distrikt Nanortalik
Geographische Lage 60° 1′ 55″ N, 43° 54′ 54″ WKoordinaten: 60° 1′ 55″ N, 43° 54′ 54″ W
Saqqarmiut (Grönland)
Einwohner 0
Zeitzone UTC-3

Saqqarmiut [ˌsɑˈqːɑmːiutˢʰ] (nach alter Rechtschreibung Sarĸarmiut) ist eine wüst gefallene grönländische Siedlung im Distrikt Nanortalik in der Kommune Kujalleq.

Lage

Saqqarmiut liegt an der Südküste von Christian IV Ø an der Mündung der Fjorde Tannera und Qilakitsoq. 24 km nordwestlich liegt mit Aappilattoq der nächstgelegene Ort.[1]

Geschichte

Saqqarmiut wurde vor 1880 besiedelt. 1900 lebten 23 Menschen am Wohnplatz. Innerhalb der nächsten zwanzig Jahre wurde Saqqarmiut wieder aufgegeben.[2]

Einzelnachweise

  1. Karte mit allen offiziellen Ortsnamen bestätigt vom Oqaasileriffik, bereitgestellt von Asiaq
  2. Jens Christian Madsen: Udsteder og bopladser i Grønland 1901–2000. Atuagkat, 2009, ISBN 978-87-90133-76-4, S. 58.