Nalasut (die liegenden)
Nalassut
Kommune Kommune Kujalleq
Distrikt Nanortalik
Geographische Lage 60° 11′ 4″ N, 44° 46′ 13″ WKoordinaten: 60° 11′ 4″ N, 44° 46′ 13″ W
Nalasut (Grönland)
Einwohner 0
(2013)
Zeitzone UTC-3

Nalasut [ˈnalasutˢʰ] (nach alter Rechtschreibung Nalassut) ist eine wüst gefallene grönländische Schäfersiedlung im Distrikt Nanortalik in der Kommune Kujalleq.

Lage

Nalasut liegt an der Südküste der Bucht Tasiusaq, die namensgebend für den 2,8 km nordwestlich liegenden Ort Tasiusaq ist. 4 km nördlich liegt am Nordufer der Bucht die Schäfersiedlung Saputit. Die Bucht mündet in den Tasermiut Kangerluat (Ketilsfjord), an dem auch die Schäfersiedlung Nuugaarsuk liegt.[1]

Bevölkerungsentwicklung

Zwischen 1994 und 2001 war Nalasut unbewohnt. 2012 wurden noch zwei Einwohner gezählt, während Nalasut 2013 wieder unbewohnt war. Einwohnerzahlen der Schäfersiedlungen sind letztmals für 2013 bekannt. Nalasut wird statistisch unter "Farmen bei Tasiusaq" geführt.[2]

<graph>Skriptfehler: Ein solches Modul „Graph“ ist nicht vorhanden.</graph>

Einzelnachweise

  1. Karte mit allen offiziellen Ortsnamen bestätigt vom Oqaasileriffik, bereitgestellt von Asiaq
  2. Lokaliteter i Grønland bei stat.gl (.pdf)