Papikatsuk (Hund mit Stummelschwanz)
Papikatsuk
Kommune Kommune Kujalleq
Distrikt Nanortalik
Geographische Lage 60° 4′ 53″ N, 45° 4′ 40″ WKoordinaten: 60° 4′ 53″ N, 45° 4′ 40″ W
Papikatsuk (Grönland)
Einwohner 0
(1953)
Gründung 1941
Zeitzone UTC-3

Papikatsuk [papiˈkat͡suk] (nach alter Rechtschreibung Papikatsuk) ist eine wüst gefallene grönländische Siedlung im Distrikt Nanortalik in der Kommune Kujalleq.

Lage

Papikatsuk liegt wie Itilliatsiaq auf einer kleinen flachen Halbinsel zwischen dem Tasermiut Kangerluat und der Bucht Ilunngua. Elf Kilometer nordwestlich liegt mit Nanortalik der nächste bewohnte Ort.[1]

Geschichte

Papikatsuk war ein kurzweiliger Wohnplatz, der 1941 besiedelt wurde. Anschließend lebten rund 25, in Bestzeiten 40 Personen im Ort, bevor er 1952 wieder aufgegeben wurde. In Papikatsuk wurden Schafe gehalten.[2]

Einzelnachweise

  1. Karte mit allen offiziellen Ortsnamen bestätigt vom Oqaasileriffik, bereitgestellt von Asiaq
  2. Jens Christian Madsen: Udsteder og bopladser i Grønland 1901–2000. Atuagkat, 2009, ISBN 978-87-90133-76-4, S. 52 f.