Kangikajik
Kap Brewster Kangikajik
Kommune Kommuneqarfik Sermersooq
Distrikt Ittoqqortoormiit
Geographische Lage 70° 7′ 50″ N, 22° 14′ 50″ WKoordinaten: 70° 7′ 50″ N, 22° 14′ 50″ W
Kangikajik (Grönland)
Einwohner 0
(1957)
Gründung 1944
Zeitzone UTC-1

Kangikajik [kaˈŋikai(k)] (nach alter Rechtschreibung Kangikajik) ist eine wüst gefallene grönländische Siedlung im Distrikt Ittoqqortoormiit in der Kommuneqarfik Sermersooq.

Lage

Kangikajik ist die einzige Siedlung im Distrikt, die nicht nördlich des Kangertittivaq, sondern südlich dessen liegt. Kangikajik liegt direkt an einem großen Flussdelta nahe dem Kap, das das Südufer der Mündung des Kangertittivaq bildet. Ittoqqortoormiit liegt auf der anderen Seite des Fjord 41 km nördlich.[1]

Geschichte

Kangikajik wurde 1944 besiedelt. 1951 waren sieben der Bewohner unterrichtete Kinder. Bereits 1956 verließen die zu dem Zeitpunkt ansässigen 23 Einwohner den Wohnplatz wieder und gaben ihn auf.[2]

Einzelnachweise

  1. Karte mit allen offiziellen Ortsnamen bestätigt vom Oqaasileriffik, bereitgestellt von Asiaq
  2. Jens Christian Madsen: Udsteder og bopladser i Grønland 1901–2000. Atuagkat, 2009, ISBN 978-87-90133-76-4, S. 221.