KV16
Grabmal von Ramses I.

Ort Tal der Könige
Entdeckungsdatum im Altertum
Ausgrabung Giovanni Battista Belzoni
Vorheriges
KV15
Folgendes
KV17
Tal der Könige
(östliches Tal)
3D-Modell des Grabmals

KV16 (Kings’ Valley no. 16) bezeichnet ein altägyptisches Grab im Tal der Könige in Theben-West. Dabei handelt es sich um das Grab von Ramses I., dem ersten Pharao der 19. Dynastie und Nachfolger von Haremhab. Das Grab wurde während der 21. Dynastie von Plünderern beraubt und die Mumie von Ramses I. wurde entwendet. Die Anlage ist vergleichsweise klein und unfertig, aber dekoriert. Es existieren eine Grabkammer und drei Seitenkammern.

Es wurde am 10./11. Oktober 1817 von Giovanni Battista Belzoni für Henry Salt ausgegraben.

Siehe auch

Galerie

Literatur

  • Nicholas Reeves, Richard H. Wilkinson: Das Tal der Könige. Geheimnisvolles Totenreich der Pharaonen. Bechtermünz, Augsburg 2000, ISBN 3-8289-0739-3, S. 134–137.
  • Erik Hornung: Das Tal der Könige. Beck, München 2002, ISBN 3-406-47995-2, S. 31–33.
  • Erik Hornung in: Kent R. Weeks, Araldo de Luca: Im Tal der Könige – Von Grabkunst und Totenkult der ägyptischen Herrscher. Weltbild, Augsburg 2001, ISBN 3-8289-0586-2, S. 190–193.

Weblinks

Commons: KV16 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien