Burgstall Trutziger Kaiser

Lageplan zum Trutzigen Kaiser auf dem Urkataster von Bayern

Alternativname(n) Trutzkaiser
Staat Deutschland (DE)
Ort Kirchenreinbach – Etzelwang
Entstehungszeit mittelalterlicher Burgstall
Burgentyp Höhenburg
Erhaltungszustand Mauerreste
Geographische Lage 49° 32′ N, 11° 35′ OKoordinaten: 49° 32′ 11,2″ N, 11° 35′ 15,1″ O
Höhenlage 536 m ü. NHN
Burgstall Trutziger Kaiser (Bayern)

Der Burgstall Trutziger Kaiser, auch Trutzkaiser genannt, war ein Wehrturm der Burg Rupprechtstein. Er befindet sich in der Gemarkung Kirchenreinbach der Oberpfälzer Gemeinde Etzelwang im Landkreis Amberg-Sulzbach von Bayern. Er befindet sich 100 Meter südöstlich der Burg Rupprechtstein und ca. 850 m südwestlich von Kirchenreinbach. Er wird vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege unter der Denkmalnummer D-3-6435-0046 als „mittelalterlicher Burgstall“ geführt.[1] und ist in den Bodendenkmälern der Gemeinde Etzelwang eingetragen.[2]

Geschichte

Über die Entstehung dieses Wehrturms ist nichts bekannt; man kann aber davon ausgehen, dass die Herren von Rupprechtstein im 13. Jahrhundert als Erbauer der Burg Rupprechtstein auch für diesen vorgelagerten Turm anzusprechen sind.

Literatur

  • Walter Heinz, Ernst Dörr: Der „Trutzige Kaiser“. In: Altnürnberger Landschaft e.V., Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft für Heimatpflege und Heimatforschung in den Landkreisen Erlangen, Hersbruck, Lauf und Nürnberg. Nürnberg, Oktober 1999.

Weblinks

Einzelnachweise