Kedung Brubus, Indonesien

Letzte Meldung:   Neandertaler Gene geben Aufschluss über Gehirnevolution   –  Ein typisches Merkmal des modernen Menschen ist die ungewöhnlich runde Kopfform, die uns von länglichen Schädeln anderer Menschenarten unterscheidet. Mit Hilfe von Neandertaler DNA in heute lebenden Europäern haben Wissenschaftler Gene entdeckt, die Einfluss auf die runde Schädelform haben. Ein Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Psycholinguistik und MPI für evolutionäre Anthropolog....

Fundort: Kedung Brubus, Kedungbrubus, Kendeng Berge, Java, Indonesien
Spezies: Homo
Geschätztes Alter: 1.000.000 Jahre, Datierung basierend auf Korrelation mit Fundorten von besser bekanntem Alter, sehr ungenau

In Ost-Java sind quartäre Sedimente in ost-westlicher Richtung entlang den Bergregionen der Kendeng Zone gut aufgeschlossen. In diesen Sedimenten hat man Homininen- und Wirbeltierfossilien ausgegraben.

Besondere Bedeutung für die menschliche Evolution haben Gebiete wie Trinil, Ngandong, Kedung Brubus, Ngawi und Perning (Mojokerto). Die quartären Sedimente in der Kendeng Zone liegen oberhalb der spätpliozänen, seichten Meeressedimente aus Kalkstein und Mergel.

In Kedung Brubus fand man Homininen- und Wirbeltierfossilien in einer tuffigen Sandsteinschicht, die die Grenze zwischen der Pucangan und der Kabuh Formation repräsentieren. Die Wirbeltier-Fossilien stellen die spät-pleistozäne Kedung Brubus Fauna dar.


Literatur

  • Hooijer, D. A., & Kurten, B. 1984. Trinil and Kedungbrubus: the Pithecanthropus-bearing fossil faunas of Java and their relative age. Ann. Zool. Fennici, 21, 135-141
  • de Vos, J. 1985. Faunal stratigraphy and correlation of the Indonesian Hominid sites In: E. Delson (ed.), Ancestors, the hard evidence. pp. 215-220, New York: Liss

Koordinaten

  • -7.456433° N, 111.742805° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen