Das Grab TT37 (engl. Theban Tomb 37 = Thebanisches Grab Nr. 37) befindet sich in der Nekropole von al-Asasif in Theben-West in Ägypten. Es stammt aus der Äthiopenzeit (um 700 v. Chr.) und gehörte Harwa, dem Oberhofmeister unter Amenirdis I. Die Anlage ist der erste monumentale Grabbau der 25. Dynastie im nördlichen Asasif.[1]

Harwa wählte als Lagepunkt die Kreuzung zwischen dem ehemaligen Aufweg des Mentuhotep-Tempels und einem Nekropolenweg. Das Großgrab ist vom Süden zugänglich. Es besteht aus einer unterirdischen Abfolge von Lichthof, Tornische, zwei Pfeilersälen und einen um die gesamte Anlage verlaufenden Korridor. Im Sanktuar steht als Kultstelle eine halbplastische Osiris-Statue. Das 65 × 75 m große Grab blieb unvollendet. Über die Oberbauten ist nichts weiter bekannt.

TT37 wird seit 1996 von einem Team aus Mailand unter der Leitung von Francesco Tiradritti untersucht.[1]


Siehe auch

Literatur

  • Dieter Arnold: Lexikon der ägyptischen Baukunst. Albatros, Düsseldorf 2000, ISBN 3-491-96001-0, S. 97 → Harwa.
  • Julia Budka: Das Asasif. In: Deir el-Bahari, Kemet Heft 2/2006, ISSN 0943-5972, S. 47.

Weblinks

  • La Tomba di Harwa. Homepage des Grabungsteams mit Grabungsberichten. Abgerufen am 7. Mai 2012 (Lua-Fehler in Modul:Multilingual, Zeile 149: attempt to index field 'data' (a nil value)).

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Budka: Das Asasif. S. 47.

Koordinaten: 25° 44′ 3,4″ N, 32° 36′ 40,3″ O