Stallberg (Berg)


Stallberg

BWf1

Höhe 552,9 m
Lage Landkreis Fulda, Hessen, Deutschland
Gebirge Hessisches Kegelspiel, Rhön
Koordinaten 50° 43′ 2″ N, 9° 50′ 31″ O50.7173179.842051552.9Koordinaten: 50° 43′ 2″ N, 9° 50′ 31″ O
Stallberg (Berg) (Hessen)
Stallberg (Berg)
Typ Kegelberg
Gestein Basalt
Alter des Gesteins Tertiär

Der Stallberg ist ein 584,6 m ü. NN hoher Berg des Hessischen Kegelspiels in der Rhön, nordöstlich von Hünfeld und westlich von Rasdorf. [1]

Er entstand im Tertiär durch vulkanische Aktivitäten, welche den Buntsandstein und ihm aufliegende Muschelkalkschichten anhoben und Basalt-Lavamasse in die Oberfläche ergossen. Ausgedehnte Blockhalden finden sich fast um die gesamte Basaltkuppe des Stallbergs.

Auf dem Stallberg befinden sich Hügelgräber aus der Hügelgräberbronzezeit sowie ein Ringwall aus der Eisenzeit, welcher der damaligen Bevölkerung als Zufluchtsort diente.

Der Berg ist unter dem Titel Stallberg bei Hünfeld als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Die Böden sind nährstoffreich und tragen anspruchsvolle Laubwaldgesellschaften. Seit 1977 unterbleibt jegliche forstwirtschaftliche Nutzung. Von der Roten Liste gefährdeter Arten wurden auf dem Stallberg Baummarder, Dachs, Kleinspecht, Bergmolch und Grasfrosch festgestellt.[2]

Touristisch wird der bewaldete Berg vom Kegelspielweg (HWO 1), der Extratour Kegelspiel und dem Stallbergweg, allesamt Wanderwegen des Rhönklubs erschlossen. [3]

Einzelnachweise

  1. Hessenviewer des Hessischen Landesamtes für Bodenmanagement und Geoinformation mit Liegenschaftskartierung
  2. Biosphärenreservat Rhön, abgerufen am 13. Oktober 2012
  3. rhoenklub.de, abgerufen am 13. Oktober 2012

Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 3 Meldungen

Knochen des Tages
CKT FACIAL III
CKT FACIAL III

Homo erectus

Elemente: MAX (P3-M3)

Zhoukoudian , China