Newton Cairn

Der Newton Cairn (auch Standing Stones at Newton Farm genannt) ist eine Gruppe von vier schlanken Menhiren, als Rest der Fassade oder der Galerie eines Clyde Tombs bei Cardoness, unweit der "Mossyard Bay" des "Big water of Fleet" in Dumfries and Galloway in Schottland.

Die vier eng stehenden Steine sind der Rest der Exedra der meernahen Megalithanlage.

Clyde Tombs dominieren den Südwesten Schottlands. Sie liegen in der Periode I in Rundhügeln aus Stein (Cairns), in Periode II in Hügeln von rechteckiger oder trapezoider Form, die im Verhältnis zur Kammer teils ungewöhnlich groß sind (Auchoish, Blasthill, Crarae Garden, Haylie). An ihrer Zugangsseite befindet sich eine mehr oder minder tiefe, konkave Exedra.

Literatur

  • Rodney Castleden: The Stonehenge People. An exploration of life in Neolithic Britain, 4700–2000 BC. Routledge & Kegan Paul, London u. a. 1987, ISBN 0-7102-0968-1, S. 186.
  • Howard Williams (Hrsg.): Archaeologies of remembrance. Death and memory in past societies. Kluwer Academic u. a., New York NY u. a. 2003, ISBN 0-306-47451-4, S. 29–32.
  • Audrey Shore Henshall: The chambered tombs of Scotland. Band 2. Edinburgh University Press, Edinburgh 1972, ISBN 0-85224-190-9, S. 42 und S. 105.

Weblinks

Koordinaten: 54° 50′ 46,7″ N, 4° 15′ 24″ W

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.