Dolmen von Loose


Dolmen von Loose

Der Dolmen von Loose ist ein erweiterter Dolmen und befindet sich etwa 1,6 km nord-östlich von Loose im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein, 50 m westlich der B203. Es ist ein Großsteingrab mit der Sprockhoff-Nr. 58. Es entstand zwischen 3500 und 2800 v. Chr. als Megalithanlage der Trichterbecherkultur.

Die Kammer

Die Nordwest-Südost orientierte Kammer ist gut erhalten. Sämtliche Steine sind vorhanden und befinden sich in in situ. Die Langseiten bestehen aus zwei Tragsteinpaaren. Am nordwestlichen Ende befindet sich ein Abschlussstein, gegenüber ein niedriger Eintrittstein. Die Kammer ist mit einem Deckstein bedeckt, seine Maße betragen 2,4 × 1,9 × 1,3 m. Die Steine bestehen aus rotem Granit.

Loose-Dolmen-2010a.jpg
Loose-Dolmen-2010c.jpg
Loose-Dolmen-2010b.jpg
Der Dolmen von Loose im Winter 2010

Siehe auch

Literatur

  • Ernst Sprockhoff: Atlas der Megalithgräber Deutschlands - Schleswig-Hostein. Rudolf Habelt Verlag, Bonn 1966, S. 20.

Weblinks

54.5340759.897128Koordinaten: 54° 32′ 3″ N, 9° 53′ 50″ O


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 3 Meldungen

Knochen des Tages
KNM-SO 931
KNM-SO 931

Proconsul gordoni

Elemente: UM1

Songhor , Kenia