Datei:Megawal87.png
Schema Dolmen mit Seitenkammern – hier Mané Keriaval mit vier Seitenkammern und Kopfnische – Orange = Kammer bzw. Gang; Gelb = Nische/Seitenkammer; Grau = Steine; Grün = Rasen; Schwarz = vorhandene und ergänzte Kontur

Der Dolmen von Locqueltas liegt in Locoal-Mendon, westlich von Locqueltas und Auray im Département Morbihan in der Bretagne in Frankreich. Dolmen ist in Frankreich der Oberbegriff für Megalithanlagen aller Art (siehe: Französische Nomenklatur).

Der gut erhaltene Dolmen ist insgesamt 6,3 Meter lang; davon entfallen 3,7 Meter auf den langen Gang. Der Dolmen hat auf jeder Seite der rechteckigen Hauptkammer von etwa 2,6 m Länge und 2,2 m Breite eine Seitenkammer. Erhalten sind außer 23 Tragsteinen von Kammer und Gang, zwei Deckenplatten, eine über der linken Seitennische und eine über dem Gang.

In der Nähe liegt der Dolmen Mané-er-Loh.

Siehe auch

Literatur

  • Jacques Briard: Mégalithes de Bretagne. Ouest-France, Rennes 1987, ISBN 2-7373-0119-X.

Weblinks

Koordinaten: 47° 40′ 16″ N, 3° 6′ 48,8″ W