David Stuart (* 7. August 1965) ist ein US-amerikanischer Altamerikanist, der die Kultur der Maya erforscht.

Er ist der Sohn der Maya-Kulturwissenschaftler George Stuart und Gene Stuart. Er begann im Alter von 8 Jahren unter Anleitung von Linda Schele die Maya-Hieroglyphen zu entschlüsseln. Im Jahre 1983, im Alter von 18 Jahren, wurde er der jüngste Empfänger des "Genius grant" der MacArthur-Gesellschaft. Er hat wichtige Beiträge im Bereich der Epigraphik, insbesondere im Zusammenhang mit der Entschlüsselung der Maya-Schrift der präkolumbianischen Maya-Zivilisation Mittelamerikas, geleistet.[1] Stuart ist Professor für die mittelamerikanische Kunst und Schrift an der University of Texas at Austin.

Weblinks

  • Rob D'Amico: "Living Maya: Austin becomes a hotbed of past and future Maya knowledge ". The Austin Chronicle [1]

Einzelnachweise

  1. Siehe Michael D. Coe: Breaking the Maya Code, London, Thames & Hudson 1992. ISBN 0-500-05061-9, S. 231 ff.

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 1 Meldungen

Knochen des Tages
KNM-RU 1715
KNM-RU 1715

Proconsul nyanzae

Elemente: UP4

Rusinga Island , Kenia