Die unteren Cairns C und D

Carrowkeel (irisch An Cheathrú Chaol „das dünne Viertel“) ist ein weitläufiger neolithischer Komplex mit zwischen 4000 und 2500 v. Chr. in der Jungsteinzeit errichteten Passage Tombs und einigen Steinkisten im County Sligo in der Republik Irland. Carrowkeel gehört zu den 5 großen "Passage tomb cemeterys" in Irland.

Lage

Carrowkeel liegt auf der Kalksteinhochebene der Bricklieve Mountains oberhalb des Lough Arrow, nahe der Straße N4 (Sligo-Carrick-on-Shannon) unweit des Cairns von Heapstown und des Castlebaldwin. Die weißen Steinhügel (The Pinnacle genannt) sind von weitem zu sehen. Leicht zugänglich (Parkplatz) sind die Hügel C – F.

Aufbau der Anlagen

Die 14 Großsteingräber (gekennzeichnet mit A–P) gehören zu den Anlagen vom Typ Newgrange bzw. Knowth. Bis auf den Cairn E sind ihre Hügel rund. Cairn E hat an einem Ende eine eingezogene Fassade, einen Vorhof, ähnlich wie sie Court tombs besitzen, hier aber ohne den Zugang zur Kammer. Die Dolmen mit Seitenkammern weisen drei (Cairn G), fünf oder sieben seitliche bzw. kopfständige Nischen auf. Einige haben jedoch gar keine. Cairn G und K haben etwa kreuzförmige Kammern, Cairn H hat eine abknickende Kammer wie sie in Knowth vorkommt. Die Wände wurden aus Megalithen erstellt. Cairn F hat einen Menhir in der Kammer. Die Decken aller Anlagen haben Kraggewölbe. Die Anlagen wurden 1912 ausgegraben. In der Nähe liegen die Reste von etwa 50 Bienenkorbhütten.

Carrowkeel Ware

Carrowkeel ist der eponyme Fundort für einen groben, rauen neolithischen Keramiktyp, der gewöhnlich mit den irischen Ganggräbern vergesellschaftet ist. Die Formen umfassen im Wesentlichen offene Kumpfs und halbkugelförmige Schalen. Das weitgehend verwendete Dekor befindet sich oft auf der ganzen Außenfläche des Behälters und über den Rand und ist typischerweise eingeprägt.

Sonstiges

Carrowkeel (irisch: An Cheathrú Chaol) ist ebenso der Name eines Dorfes in Irland. Es liegt im County Galway und hat rund 250 Einwohner. Einen Ort namens Carrowkeel gibt es auch auf Inishowen.

Siehe auch

Literatur

  • Peter Harbison: Pre-Christian Ireland. From the first Settlers to the early Celts. Thames and Hudson, London 1988, ISBN 0-500-02110-4.
  • Seán Ó Nualláin: Survey of the megalithic tombs of Ireland. Band 5: County Sligo. Stationery Office, Dublin 1989, ISBN 0-7076-0080-4.

Weblinks

Commons: Carrowkeel, County Sligo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 54° 3′ 12″ N, 8° 22′ 40″ W

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.