BW
Schema von Untertypen – Carrick East entspricht im Umriss der Anlage oben links

Carrick East ist ein neolithisches Monument. Es liegt in einem Feld im gleichnamigen Townland Carrick East (irisch An Charraig Thoir) westlich einer Nebenstraße in Drumsurn, bei Limavady im County Londonderry in Nordirland.

Carrick East hat die Form eines sehr kleinen, untypischen Court Tombs, mit einem etwa 3,0 m breiten, ovalen Zentralcourt und jeweils nur einer Kammer (keiner Galerie) zu beiden Seiten, die vom Zentralcourt (Hof) aus jedoch nicht zugänglich sind. Court Tombs gehören zu den megalithischen Kammergräbern (englisch chambered tombs) der Britischen Inseln. Sie werden mit etwa 400 Exemplaren nahezu ausschließlich in Ulster im Norden von Irland beziehungsweise in Nordirland gefunden.

Die Gesamtlänge der Anlage beträgt etwa 10,0 m und die maximale Breite etwa 4,5 m. Die Kammern haben etwa 2,5 m und 3,0 m lange, aufliegende Decksteine. Die höchsten Tragsteine sind etwa 1,5 m hoch, aber die meisten sind etwa 1,0 m hoch.

Laut L. Flanaghan wurden (Stand 1998) 36 Court Tombs untersucht. In 13 von ihnen fanden sich aufgrund der Bodenverhältnisse keine Knochen. In den übrigen 23 wurden teilweise definierbare Knochen gefunden. Lediglich fünf (alle in Ulster) bargen unverbrannte Knochen. Die Anlagen, die Informationen lieferten, wie Clontygora, erbrachten kremierte Knochen eines Erwachsenen, während in Carrick East der intakte Knochen eines Erwachsenen gefunden wurde.

Siehe auch

Literatur

  • Elizabeth Shee Twohig: Irish Megalithic Tombs (= Shire Archaeology. 63). Shire Publications, Princes Risborough 1990, ISBN 0-7478-0094-4.
  • Colm J. Donnelly: Living Places. Archaeology, Continuity and Change at Historic Monuments in Northern Ireland. The Institute of Irish Studies – The Queen’s University of Belfast, Belfast 1997, ISBN 0-85389-475-2.
  • Laurence Flanagan: Ancient Ireland. Life before the Celts. Gill & Macmillan, Dublin 1998, ISBN 0-7171-2434-7. S. 146

Weblinks

Koordinaten: 54° 59′ 53,6″ N, 6° 54′ 8,2″ W