Sidi Abderrahman, Marokko

Letzte Meldung:   Neandertaler Gene geben Aufschluss über Gehirnevolution   –  Ein typisches Merkmal des modernen Menschen ist die ungewöhnlich runde Kopfform, die uns von länglichen Schädeln anderer Menschenarten unterscheidet. Mit Hilfe von Neandertaler DNA in heute lebenden Europäern haben Wissenschaftler Gene entdeckt, die Einfluss auf die runde Schädelform haben. Ein Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Psycholinguistik und MPI für evolutionäre Anthropolog....

Fundort: Sidi Abderrahman, nähe Casablanca, Marokko
Spezies: Homo erectus
Fossil: Unterkieferfragmente
Geschätztes Alter: 390.000 Jahre
Kultur: Acheuléen, Moustérien

Sidi Abderrahman (auch Sidi Abd al-Rahman) ist der Name einer Reihe von altsteinzeitlichen Fundstellen an der Atlantikküste Marokkos in der Nähe von Casablanca.

An einer der Stellen wurden 1955 zwei Fragmente des Unterkiefers eines fossilen Menschen entdeckt, den man heute Homo erectus zuordnet. Darüber hinaus fand man Knochen von einem Nashorn, einem Pferd, Gazellen und anderen Tieren, sowie Steinwerkzeuge aus dem mittleren Acheuleen, beispielsweise Faustkeile, die sorgfältig auf beiden Seiten mittels Abschlagtechnik bearbeitet wurden.

Die Funde wurden auf den Zeitraum zwischen der späten Mindel-Riss Warmzeit und dem Beginn der Riß-Kaltzeit in Europa datiert. So sind die Funde von Sidi Abderrahman und Salé erheblich jünger als die bei Ternifine in Algerien zusammen mit Faustkeilen gefundenen Fossilien (»Atlanthropus«), die möglicherweise bis zu 900.000 Jahre alt sind.


Koordinaten

  • 33.583305° N, -7.666740° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen