Fundort: Lomekwi, Lokalität LO-6N, Kataboi Member, Nachukui Formation, West Turkana, Kenia
Spezies: Kenyanthropus platyops, Australopithecus afarensis
Fossil: Komplettes Cranium (KNM-WT 40000)
Geschätztes Alter: 3.500.000 Jahre, Datierung basierend auf Kalium-Argon-Methode

Lomekwi, Lokalität LO-6N, Kenia

wt40000.jpg
Der Schädel KNM-WT40000, »Das Flachgesicht aus Kenia«

Die Stelle mit der Bezeichnung LO-6N bei Lomekwi ist der Fundort von Kenyanthropus platyops, der nahe an der Kontaktstelle zwischen der Nachakui Formation und Felsen vulkanischen Ursprungs aus dem Miozän im Norden von Lomekwi (Nabetili) ausgegraben wurde.

Die Fossilien wurden 12 m über dem Lokochot Tuff und 8 m unter dem ß-Tulu Bor Tuff abgelagert. Der Lohochot Tuff wird auf ein Alter von 3,57 Millionen Jahre, der ß-Tulu Bor Tuff auf 3,40 Millionen Jahre datiert. Durch die Lage in der Schichtenabfolge und durch die Datierung ergibt sich ein geschätztes Alter von 3,5 Millionen Jahren für das Fossil.

Der versteinerte Schlamm, der das Fundstück KNM-WT 40000 umgab, wurde entlang der Nordseite eines flachen Sees abgelagert, der sich bis nach Kataboi und weiter ausdehnte. Andere Fundstücke, die in anderen Schichten zwischen dem gegrabenen Bett und dem Tulu Bor Tuff gefunden wurden, wurden ebenfalls in einer seeuferähnlichen Umgebung konserviert.

Die versteinerte Lomekwi-Fauna zeigt, dass die prähistorische Umgebung verhältnismäßig feucht und dicht bewachsen gewesen sein muss. Die Anteile an Fossilien aus der Familie der Bovidae (Paarhufer wie Büffel, Antilopen, Ziegen, Schafe, etc.) zeichnen ein Mosaik unterschiedlichster Lebensräume, aber hauptsächlich dürften Wald- und Waldrandgebiete vorgeherrscht haben. Andere Indikatoren, wie das Vorkommen von Theropithecus brumpti (eine ausgestorbene Pavianart) deuten ebenfalls auf einen geschlossenen Waldbewuchs hin. Auch zeigen Fauna und Geologie, dass diese Homininen ein geschlossenes Waldgebiet sowie dessen Ränder bewohnten, an denen es Seen mit saisonalen Überflutungen gab.

Etwa einen Kilometer von der Fundstelle des Kenyanthropus platytops entfernt (Lomekwi 3) wurden Werkzeuge gefunden, die mit einem Alter von 3,3 Millionen Jahren die bislang ältesten bekannten Steinwerkzeuge sind. Ob Kenyanthropus sie hergestellt hat, ist bisher unklar.


Literatur

  • Leakey, M. G., et al. 2001. New hominin genus from eastern Africa shows diverse middle Pliocene lineages Nature, Volume 410, pgs. 433-440. DOI: 10.1038/35068500
     
  • Lieberman, D. E. 2001. Another face in our family tree Nature, Volume 410, pgs. 419-420
  • Sonia Harmand, Jason E. Lewis, Craig S. Feibel, Christopher J. Lepre, Sandrine Prat, Arnaud Lenoble, Xavier Boës, Rhonda L. Quinn, Michel Brenet, Adrian Arroyo, Nicholas Taylor, Sophie Clément, Guillaume Daver, Jean-Philip Brugal, Louise Leakey, Richard A. Mortlock, James D. Wright, Sammy Lokorodi, Christopher Kirwa, Dennis V. Kent, Hélène Roche. 2015. 3.3-million-year-old stone tools from Lomekwi 3, West Turkana, Kenya. Nature, 2015; 521 (7552): 310 DOI: 10.1038/nature14464

Koordinaten

  • 3.900500° N, 35.740002° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen