Dali, China

Letzte Meldung:   Urmenschen mit Fingerspitzengefühl   –  Senckenberg-Wissenschaftlerin Katerina Harvati widerlegt gemeinsam mit ihrem Team der Universität Tübingen und in enger Zusammenarbeit mit dem Naturhistorischen Museum Basel die bisherige Annahme, dass sich Neandertaler bei dem Einsatz ihrer Hände hauptsächlich auf ihre Kraft verlassen hätten. In einer heute im Fachjournal „Science Advances“ veröffentlichten Studie zeigen sie....

Fundort: Dali, Provinz Shaanxi, China
Spezies: Homo
Geschätztes Alter: 205.000 Jahre, Datierung basierend auf Uran/Thorium-Methode
Dali_Skull_185.jpg
Schädel aus Dali, Seitenansicht

Dali (大荔县) ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Weinan der chinesischen Provinz Shaanxi.

Im westlichen Teil von Dali in der Nähe des Dorfes Jiefang fand man 1978 in einer aus feinem Kies bestehenden Gröllschicht beim Fluss Luo He einen menschlichen Schädel. Nach vielen Diskussionen geht man heute allgemein von einem Alter von schätzungsweise 209.000 Jahren aus. Der Schädel gilt als der vollständigste aus dieser Zeit in China und wird am Institut für Wirbeltierpaläontologie und Paläoanthropologie in Beijing aufbewahrt.

Die Bedeutung von Dali liegt darin, dass der Fund möglicherweise ein ideales Exemplar eines archaischen Homo sapiens darstellt. Er besitzt Merkmale sowohl vom Homo erectus als auch vom Homo sapiens. In den Details von Schädel und Gesichtsknochen unterscheidet sich Dali sowohl von den europäischen Neandertalern als auch von den früher existierenden Menschentypen aus Petralona und Atapuerca, die heute dem Homo heidelbergensis zugeordnet werden.

Der Fundort des Dali-Menschen, die Tianshuigou-Stätte (甜水沟遗址 Tianshuigou yizhi; engl. T’ien-shui-kou site), steht seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.


Literatur

  • Wu, X. 1981. A well-preserved cranium of an archaic type of early Homo sapiens from Dali, China. Scientia Sinica 241: 530 - 539.
  • Tiemei, C., & Yinyun, Z. 1991. Palaeolithic chronology and possible coexistence of Homo erectus and Homo sapiens in China. World Archaeology, 23(2), 147-154

Koordinaten

  • 34.866669° N, 109.733330° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen