Petralona, Griechenland

Letzte Meldung:   Schon unsere Vorfahren vor 12,5 Millionen Jahren aßen Süßes und entwickelten Fettleibigkeit   –  Forscher de....

Fundort: Petralona, Berg Katsika, Halbinsel Chalkidiki in Makedonien, Griechenland
Spezies: Homo heidelbergensis
Geschätztes Alter: 270.000 Jahre, Datierung basierend auf Elektronenspinresonanz-Verfahren (ESR)
Höhle von Petralona (griechisch mit englischen Untertiteln)

Die Tropfsteinhöhle von Petralona wurde 1960 entdeckt und ist rund 50 Kilometer von Thessaloniki entfernt.

Der Schädel mit der Bezeichnung Petralona 1 zeigt in seiner Morphologie einen Merkmalsmix, der einige glauben lässt, dass er ein Verbindungsglied zwischen einem primitiven Vorfahren und den Neandertalern darstellt. In der Tat teilt Petralona 1 mehrere Merkmale mit den Neandertalern, aber es gibt auch primitive Eigenschaften.

Ursprünglich wurde Petralona 1 als Homo neanderthalensis klassifiziert, später als Homo erectus. Heute stimmen die meisten Forscher überein, dass der Schädel zu Homo heidelbergensis gehört, dessen Überreste in Europa erstaunlich zahlreich gefunden wurden.

Das Alter des Schädels ist schwer zu bestimmen. Anfangs glaubte man, Petralona 1 war ein Zeitgenosse der Neandertaler, nicht älter als 120.000 Jahre. Radiometrische Methoden ergaben ein Alter zwischen 350.000 und 200.000 Jahre. Viele Überreste von Tieren, darunter Knochen von Hyänen, Löwen, Hirschen und anderen, wurden an anderen Fundstellen auf etwa 350.000 Jahre datiert.


Literatur

  • P. Kokkoros und A. Kanellis. 1960. Découverte d'un crâne d'homme paléolithique dans la péninsule chalcidique. L'Anthropologie, Band 64, Nr. 5–6, 1960, S. 438–446
  • G. J. Hennig et al.1981. ESR-dating of the fossil hominid cranium from Petralona Cave, Greece. Nature, Band 292, S. 533–536. DOI: 10.1038/292533a0

Koordinaten

  • 40.373032° N, 23.159901° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen