Eines der drei spät-eisenzeitlichen Wagengräber von Wetwang (englisch Wetwang Chariot Burials) wurde 2001 im Dorf Wetwang, im East Riding of Yorkshire, in England entdeckt.

Die Ausgrabung des Wagengrabes auf einem Hügel am Ostende des Dorfes ergab, dass hier eine etwa 35-jährige Frau mit einem Wagen begraben worden war. Die Holzteile des etwa fünf Quadratmeter großen, zweirädrigen Wagens waren vergangen, aber Metallbeschläge zeigten ihre Position an. Die demontierten zwölfspeichigen Räder hatten etwa 35 cm Durchmesser. Die Bestattung wird auf etwa 300 v. Chr. datiert und gehört zur Arras-Kultur.

Die Entdeckung gab den Archäologen die Gelegenheit, eine Replik des ältesten auf der Insel gefundenen Wagens zu erstellen. Es wurden dabei auch andere Funde verwendet, insbesondere die in Glastonbury Lake Village in Somerset gefundenen Holzradteile. Anhand des Schädels wurde das Gesicht der bestatteten Frau rekonstruiert.

Siehe auch

Literatur

  • Dorothea van Endert: Zur Stellung der Wagengräber der Arras-Kultur 1986

Weblinks

Koordinaten: 54° 1′ 12″ N, 0° 34′ 29″ W

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.