Uley Long Barrow


Eingang des Grabhügels
Endkammer

Uley Long Barrow, auch lokal "Hetty Pegler’s Tump" genannt, ist eine jungsteinzeitliche Megalithanlage vom Cotswold Severn Typ. Sie liegt in der englischen Grafschaft Gloucestershire, 1,6 km nördlich von Uley. Der Alternativname stammt von Hester Pegler, einer Grundstückseigentümerin im 17. Jahrhundert.

Der west-östlich orientierte Erdhügel ist 37 m lang, 26 m breit und 3 m hoch. Die eigentliche Anlage wurde aus Steinplatten und Trockenmauerwerk erstellt. Ein 6,6 m langer und 1,5 m hoher Gang führte zu einst fünf, etwa sternförmig angeordneten Kammern, die die exkarnierten Knochen von etwa 20 Menschen enthielten. Die Entdeckung zeitgleicher vollständiger Skelette in anderen Grabhügeln deutet darauf hin, dass eine Dekarnation vor der Deponierung nicht durchgängige Praxis war. Bei den Untersuchungen (um 1821 und 1854) wurden die beiden nördlich des Ganges gelegenen Kammern zerstört und die im Osten liegende Vorkammer falsch rekonstruiert. In der nun nur noch einen Meter hohen, von einem riesigen Portalstein gedeckten Vorkammer wurden zwei menschliche Skelette gefunden, die mit den Hauern von Ebern begraben worden waren. Ob diese Opfer waren bzw. wann die Anlage außer Nutzung ging, ist unklar.

Siehe auch

Literatur

  • Richard Cavendish: Prehistoric England Guild Publishing London 1983.

Weblinks

51.698604-2.305847Koordinaten: 51° 41′ 55″ N, 2° 18′ 21″ W


Diese Artikel könnten dir auch gefallen