Stadtbezirk Naxos
{{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)
Naxos (Stadt) (Griechenland)
Basisdaten
Staat Griechenland Griechenland
Region Südliche Ägäis
Regionalbezirk Naxos
Gemeinde Naxos und Kleine Kykladen
Gemeindebezirk Naxos
Status Stadtbezirk
Geographische Koordinaten 37° 6′ N, 25° 23′ OKoordinaten: 37° 6′ N, 25° 23′ O
Höhe ü. d. M. 11 m
(Durchschnitt)
Fläche 12,952 km²
Einwohner 7374 (2011[1])
LAU-1-Code-Nr. 67020101
Ortsgliederung 3

Die Stadt Naxos ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value) (f. sg.)), wie oft in Griechenland als Hauptort der Insel auch Chora ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)) genannt, auf der griechischen Insel Naxos ist Verwaltungssitz der Gemeinde Naxos und Kleine Kykladen. Zusammen mit dem Kloster Chrysostomos ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)) und dem Ort Angidia bildet sie den Stadtbezirk Naxos ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)) im Gemeindebezirk Naxos.

Die frühesten Siedlungsspuren im Stadtgebiet reichen zurück bis in die Bronzezeit. Sie liegen teils im Stadtviertel Grotta nördlich des Stadtzentrums sowie dem angrenzenden Meeresgebiet unterhalb des Wasserspiegels. Der Fundplatz ist mit Namens gebend für die Grotta-Pelos-Kultur.

Lage

Der Stadtbezirk Naxos erstreckt sich etwa 6 km entlang der Nordwestküste und reicht im Norden und Süden etwa 1,5 km und in der Mitte bis fast 4,5 km ins Hinterland. Im Osten angrenzende Ortsgemeinschaften sind von Norden nach Süden Galini, Melanes, Galanado und Glinado sowie Agios Arsenios im Süden.

Einzelnachweise

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.