Als Karneenpriester (altgr. ιερείς δ' του καρνίου, lat. carnii sacerdotes) werden die Priester des Gottes Apollon Karneios, die über die Stadt Sikyon regierten, bezeichnet.

Während Sextus Iulius Africanus ihnen insgesamt 28 Regierungsjahre zuschreibt, berichtet Eusebius von Caesarea, dass sie für 33 Jahre die Regierungsgewalt innehatten. Als letztes Jahr der Karneenpriester gibt er das 352. Jahr vor den ersten Olympischen Spielen der Antike also 1128/7 v. Chr. an. Das erste Regierungsjahr der Karneenpriester war demnach zwischen 1161 und 1155 v. Chr.

Liste der Karneenpriester

Name Regierungszeit
nach Eusebius
Regierungszeit
nach Africanus
Archelaos 1 Jahr 1 Jahr
Automedon 1 Jahr 1 Jahr
Theoklytos 4 Jahre 1 Jahr
Euneos 6 Jahre 4 Jahre
Theonomos 9 Jahre 1 Jahr
Amphigyes 12 Jahre 9 Jahr
Charidemos - 1 Jahr

Siehe auch

Quellen

  • Eduard Schwartz, Die Königslisten des Eratosthenes und Kastor in Abhandlungen der königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, 40, 1894 - 95.
  • Eusebius von Caesarea, Chronikon.[1]