Sir John Eric Sidney Thompson (* 31. Dezember 1898 in London; † 9. September 1975 in Cambridge) war ein britischer Anthropologe und wird als einer der Pioniere der Maya-Forschung betrachtet. Nach ihm ist die sogenannte Thompson-Korrelation benannt – eine Korrelation zwischen dem Maya-Kalender der klassischen Zeit und dem Gregorianischen Kalender.

Bei der Entzifferung der Maya-Schrift galt Thompson lange Zeit als Gegenspieler von Tatiana Proskouriakoff und Juri Knorosow, die wesentliche Grundlagen zu Datierungsfragen bzw. zur Entzifferung der Maya-Schrift gelegt hatten. Da er Knorosows Forschungsergebnisse als marxistische Propaganda bezeichnete, diskreditierte Thompson Knorosows Arbeit, indem er Schwächen in dieser Arbeit nutzte, um das gesamte Werk als falsch abzutun. Dies führte dazu, dass die Entdeckungen Knorosows im Westen mehrheitlich nicht akzeptiert wurden. Nach Thompsons Tod setzten sich Knorosows Annahmen jedoch allmählich durch und bildeten die Grundlage für die weiteren Entzifferungen des Maya-Schriftsystems.

Im Jahr 1959 wurde er zum Mitglied (Fellow) der British Academy gewählt.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • 1962: A Catalogue of Maya Hieroglyphs, University of Oklahoma Press, Norman, Oklahoma, USA
  • 1958: as Editor: Thomas Gages Travels in the New World, University of Oklahoma Press, Norman, Oklahoma, LCCN 58-6856
  • 1954: The Rise and Fall of Maya Civilization, University of Oklahoma Press, Norman, Oklahoma
    • deutsch: Die Maya: Die Griechen Amerikas, Heyne, München 1975 ISBN 3-453-00637-2
  • 1950: Maya Hieroglyphic Writing: Introduction, Washington
    • 1960 Neuausgabe in der Reihe The Civilizations of the American Indians, # 56, University of Oklahoma Press, Norman, Okl.
  • 1939: Excavations at San José, British Honduras, Washington
  • 1933: Mexico before Cortés, New York
  • 1931: Archaeological Investigations in the Southern Cayo District, British Honduras, Chicago
  • 1930: Ethnology of the Mayas of Southern and Central British Honduras, Field Museum of Natural History, Publication 274, Anthropological series, v. 117, no.2, Chicago

Literatur

  • Editor: Norman Hammond: Social Process in Maya Prehistory. Studies in Honour of Sir Eric Thompson, Academic Press, London/New York/San Francisco 1977 ISBN 0-12-322050-5, LCCN 77-71821
  • Gordon R. Willey: John Eric Sidney Thompson, 1898–1975. In: Proceedings of the British Academy. Band 65, 1980, S. 783–798 (thebritishacademy.ac.uk [PDF]).

Weblinks

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.