Dolmen von Tuchenn Pol

Der komplexe Dolmen von Tuchenn Pol (auch Dolmen du Tertre Tuchenn Pol, Lann-Porz-Menech oder Site mégalitique de Kerham genannt) liegt zu beiden Seiten der Straße „Route de Kerpape“, etwa 350 m südlich des Dorfes Kerhan und südlich von Ploemeur im Département Morbihan in der Bretagne in Frankreich. Dolmen ist in Frankreich der Oberbegriff für neolithische Megalithanlagen aller Art (siehe: Französische Nomenklatur).

Der Komplex ist ein vermutlich eisenzeitliches Monument, das durch die Archive des Kommandanten Le Pontois, der das Areal 1891 ausgegraben hat, bekannt war und 2004 wiederentdeckt und teilausgegraben wurde.

Trotz des im Vergleich zu den sogenannten „Tumuli à muret circulaire“ („Hügel mit runden Mauern“) auf der Halbinsel[1] schlechten Zustandes und der Abwesenheit von Holzkohle oder verbrannten Knochen scheint es möglich, das Denkmal der frühen Eisenzeit (6. Jahrhundert v. Chr.) zuzuordnen, in der vor der Entwicklung von Hallstatt D3 und La Tène A die Körperbestattung in der westlichen Bretagne vorherrschte.

Das Monument besteht aus drei großen und zwei kleineren Hügeln mit einem gut erhaltenen Dolmen aus mehreren partiell gepflasterten Kammern. Der Tuchenn Pol (französisch Butte du Diable) ist ein Hügel von etwa 27,0 m Durchmesser, der einen rechteckigen Dolmen mit einem schräg angesetzten gepflasterten Gang im Südosten und in zwei Ecken schräg angesetzte Nebenkammern hat, eine im Norden, die andere im Nordosten. Erhalten sind alle Tragsteine der Nebenkammern (9) und des Ganges (11) und 11 Tragsteine der Hauptkammer (mind. zwei fehlen).

Gefunden wurden insbesondere geschliffene Äxte und Perlen aus Jadeit und Variszit. Der Dolmen hatte sechs Steine mit Gravuren und einen Schalenstein. Mindestens zwei gravierte Steine wurden entfernt und befinden sich im Museum von Saint-Germain-en-Laye. Die auf dem Gelände verbliebenen wurden im späten 20. Jahrhundert Opfer von Plünderern.

Der Dolmen auf der anderen Seite der Straße (Tertre Tuchenn er Grouc’h) ist verbuscht. Südlich des Langhügels von etwa 34,0 × 12,0 m liegen ein paar verstreute Steine. Der dritte Hügel misst etwa 45,0 × 25,0 m. Zu beachten bleibt, dass der konzentrische Steinkreis von etwa 8,0 und 12,0 m Durchmesser und die drei kleinen Hügel unerforscht sind.

Siehe auch

Einzelnachweise

Weblinks

Commons: Dolmen von Tuchenn Pol – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 43′ 6,7″ N, 3° 28′ 41,8″ W