Dolmen de Tronval
Tronval, Dolmen 1.JPG
[[Datei:Vorlage:Positionskarte Frankreich Finistère|class=noviewer notpageimage|250px|center|Dolmen von Tronval (Vorlage:Positionskarte Frankreich Finistère)]]
[[Bild:Vorlage:Positionskarte Frankreich Finistère|Vorlage:Positionskarte Frankreich FinistèrexVorlage:Positionskarte Frankreich Finistèrepx|(Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“ N, Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“W)|alt=|verweis=https://tools.wmflabs.org/geohack/geohack.php?pagename=Dolmen_von_Tronval&language=de&params=47.8129_N_4.2487_W_dim:100_region:FR-29_type:building&title=Dolmen+de+Tronval]]
Koordinaten 47° 48′ 46,4″ N, 4° 14′ 55,3″ WKoordinaten: 47° 48′ 46,4″ N, 4° 14′ 55,3″ W
Ort Plobannalec-Lesconil, Finistère, Bretagne, Frankreich

Die Dolmen von Tronval liegen südwestlich von Plobannalec-Lesconil, nahe der Straße nach Treffiagat im Bigoudenland in der Cornouaille im Département Finistère in der Bretagne in Frankreich. Dolmen ist in Frankreich der Oberbegriff für Megalithanlagen aller Art (siehe: Französische Nomenklatur).

Die neolithischen Dolmen liegen etwa 100 Meter südöstlich der Dolmen von Quélarn auf einer kleinen Lichtung. Es scheinen die Überreste von zwei Kammern zu sein, die nur ein paar Meter voneinander entfernt liegen. Die südwestliche ist völlig zusammengebrochen. Vom nordwestlichen Dolmen ist eine dispositionierte Deckenplatte erhalten, die auf drei Steinen ruht.

Dolmen von Tronval

Siehe auch

Literatur

  • Pierre-Roland Giot: Vorgeschichte der Bretagne. Menhire und Dolmen. Édition d’Art Jos Le Doaré, Châteaulin 1996, ISBN 2-85543-103-4.

Weblinks

Commons: Dolmen von Tronval – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien