Die Dahecun-Stätte (chinesisch {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value), Pinyin {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)) in Zhengzhou in der chinesischen Provinz Henan ist eine neolithische Stätte der Yangshao-Kultur, Longshan-Kultur, Erlitou-Kultur und Shang-Dynastie. Einige Artefakte werden der Dawenkou-Kultur von Shandong und Qujialing-Kultur von Hubei zugerechnet.[1]

Eine Besonderheit sind die Funde der Hausreste aus der Spätphase der Yangshao-Kultur.

Die Stätte steht seit 2001 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (5-69).

Literatur

  • Zhengzhou Shi Wenwu Kaogu Yanjiusuo 郑州市文物考古研究所: Zhengzhou Dahecun 郑州大河村 (Die Dahecun-Stätte in Zhengzhou). 2 Bde., Peking 2001 (chinesisch mit engl. Zusammenfassung)
  • Zhengzhou shi bowuguan 郑州市博物馆: Zhengzhou Dahecun yizhi fajue baogao 郑州大河村遗址发掘报告 (Ausgrabungsbericht zur Dahecun-Stätte in Zhengzhou), Kaogu xuebao, 1979, 3, S. 301–374

Einzelnachweise

  1. paragonbook.com (Memento des Originals vom 7. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.paragonbook.com

Koordinaten: 34° 50′ 34,1″ N, 113° 41′ 59,6″ O

Die News der letzten Tage