Löwentempel von Naqa: Amesemi (zweite von rechts) mit sonnenscheibengekrönten Doppelfalken auf dem Kopf
Stele mit Amanishakheto, Amesemi und Apedemak (von links nach rechts)

Amesemi ist eine nubische Göttin.

Dargestellt wurde Amesemi als Frau, die als ikonographisches Kennzeichen sonnenscheibengekrönte Doppelfalken auf dem Kopf trägt. Sie ist die Begleiterin des Löwengottes Apedemak.

Auf der Seitenwand des Löwentempels in Naqa ist sie zusammen mit Isis, Mut, Hathor und Satet dargestellt. Im Vergleich zu den Göttinnen altägyptischer Herkunft ist sie deutlich korpulenter dargestellt, was typisch für die Darstellung von Frauen im Reich von Meroe ist.

Stelen, die man jüngst im Amuntempel von Naqa gefunden hat, zeigen sie zusammen mit der Kandake Amanishakheto. Erst durch Beischriften auf diesen Stelen erfuhr man den Namen dieser Göttin, die von Abbildungen schon länger bekannt war.

Literatur

  • Dietrich Wildung, Karla Kroeper: Naga - Royal City of Ancient Sudan. Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin 2006, ISBN 3-88609-558-4.
  • László Török: Hellenizing Art in Ancient Nubia 300 B.C.-AD 250 and its Egyptian Models. A Study in Acculturation. 2011, ISBN 978-90-04-21129-2.

Weblinks und Quellen