Similaun, Italien

Letzte Meldung:   Urmenschen mit Fingerspitzengefühl   –  Senckenberg-Wissenschaftlerin Katerina Harvati widerlegt gemeinsam mit ihrem Team der Universität Tübingen und in enger Zusammenarbeit mit dem Naturhistorischen Museum Basel die bisherige Annahme, dass sich Neandertaler bei dem Einsatz ihrer Hände hauptsächlich auf ihre Kraft verlassen hätten. In einer heute im Fachjournal „Science Advances“ veröffentlichten Studie zeigen sie....

Fundort: Similaun, Ötztaler Alpen, Südtirol, Italien
Spezies: Homo sapiens
Fossil: Eismumie Ötzi, Bekleidungsgegenstände, Kupferbeil, Bogen und Pfeile, Dolch aus Feuerstein, Rückentrage und Glutbehälter
Geschätztes Alter: 5.300 Jahre, Datierung basierend auf Radiokarbon-Methode (C-14)
Kultur: Neolithikum
detailOetzi155.jpg

Ötzi, auch Mann vom Hauslabjoch, Der Mann aus dem Eis, Mumie von Similaun u. ä ist eine etwa 5.300 Jahre alte Gletschermumie aus der späten Jungsteinzeit, die 1991 in den Ötztaler Alpen in Südtirol gefunden wurde.

Ötzi ist bislang die am besten untersuchte Mumie aller Zeiten.


Literatur

  • G. Bonani, S. D. IVY, I.Hajdas, T. R. Nikla and M.Suter. 1994. AMS 14C Age Determinations of Tissue, Bone and Grass samples from the Ötztal Ice Man. Radiocarbon 36(2):247-250

Koordinaten

  • 46.779259° N, 10.840560° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen