Asa Issie, Äthiopien

Fundort: Asa Issie, Middle Awash Gebiet, ASI VP 2 & 5, Äthiopien
Spezies: Australopithecus anamensis
Geschätztes Alter: 3943000 Jahre, Datierung basierend auf Kalium-Argon-Methodethema

Letzte Meldung:   Ein Festgelage vor 10.000 Jahren   –  Forschungen des Deutschen Archäologischen Instituts liefern neue Erkenntnisse zur Nahrungsproduktion frühneolithischer Jäger und Sammler am Göbekli Tepe in der Türkei....

Asa Issie (nach einem Abfluß des Flusses Aramis) ist eine Fundstelle mit fossilführenden Sedimenten, etwa 10 Kilometer westlich von Aramis im Middle Awash Gebiet in Äthiopien.

Asa Issie und die Fundstelle Hana Hari liegen in geologischen Aufschlüssen des Adgantole Members in der Sagantole Formation. Die Stellen konnten auf ein Alter zwischen 4,2 und 4,1 Millionen Jahre datiert werden.

Die homininen Überreste wurden allesamt Australopithecus anamensis zugeschrieben, obwohl einige Forscher sie als Übergangsform zwischen Ardipithecus ramidus und Australopithecus anamensis ansehen.

Zu den Fossilien gehören die Exemplare ARA-VP-14/1, ein teilweise erhaltener Oberkiefer (Maxilla), ASI-VP-2/2 und ASI-VP-2/334, ein Satz aus dazugehörigen Zähnen und ASI-VP-2, ASI-VP-5 und ASI-VP-5/154, drei postcraniale Überreste.




Literatur

Koordinaten