Attirampakkam, Indien

Letzte Meldung:   Schon unsere Vorfahren vor 12,5 Millionen Jahren aßen Süßes und entwickelten Fettleibigkeit   –  Forscher de....

Fundort: Attirampakkam, Tamil Nadu, Indien
Spezies: Homo
Kultur: Acheuléen

Attirampakkam liegt im Flußbecken des Konallayar in Süd-Indien und ist eine der reichhaltigsten paläolithischen Stätten in Tamil Nadu (Pappu et al., 2003). Die Fundstelle wurde im Jahr 1863 entdeckt und hin und wieder ausgegraben. Die jüngsten Ausgrabungen brachten eine Reihe von Schichten aus dem Alt-, Mittel- und Jungpaläolithikum ans Licht, mit einer Unterbrechung der Besiedlung nach dem Mittelpaläolithikum.

Die Werkzeuge, die man in einer 4 Meter dicken Lehmschicht fand, gehören zur Kulturstufe des Acheuléen. Die Artefakte, meist Faustkeile, bestehen aus Quarzit​​, der nicht lokal verfügbar war. An der Stelle gibt es sehr wenig Debitagen (Abfälle bei der Steinwerkzeugproduktion), was darauf hindeutet, dass die Werkzeuge woanders hergestellt und dann hierher gebracht wurden.

Eine der interessantesten Entdeckungen ist eine Reihe von Tiefährten, die zusammen mit den Acheuléen Werkzeugen gefunden wurden. Die 17 runden Eindrücke (15-20 cm) von Pfote und einer Reihe von Hufabdrücken werden derzeit noch von Experten untersucht. Dies ist die erste Entdeckung dieser Art in Südasien. Eine weitere interessante Entdeckung sind drei fossile Tierzähne, möglicherweise von einer Pferdeart, einem Wasserbüffel und einer Nilgauantilope, was auf eine offene und feuchte Landschaft zu Zeiten des frühen Paläolithikums hinweist.


Literatur

  • Pappu S., Gunnell Y., Taieb M., Brugal J. P., Touchard Y. 2003. Excavations at the Palaeolithic site of Attirampakkam, South India: preliminary findings. Current Anthropology 44(4), pp. 591-597.

Koordinaten

  • 13.230000° N, 79.886391° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen