Die Zhaocun-Stätte (chinesisch {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value), Pinyin {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value), englisch {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value); manchmal auch Zhuacun-Stätte (Zhuacun site) genannt) ist eine paläolithische Fundstätte in der Nähe des Flusses Luan He am Dorf Zhaocun in Qian’an, Tangshan, im Nordosten der chinesischen Provinz Hebei.

1958 and 1973 wurden in den gräulichen Mergel- und Sandschichten der zweiten Terrasse des Luan He einige Säugetierfossilien sowie Stein- und Knochenartefakte gefunden.[1] Sie stammen aus einer Zeit vor 40.000 Jahren.[2]

Die Zhaocun-Stätte steht seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-4).

Einzelnachweise

  1. PALEOLITHIC MATERIALS FOUND IN ZHAOCUN SITE, QIAN’AN, HEBEI (Memento vom 21. Februar 2013 im Webarchiv archive.today)
  2. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/www.ceps.com.tw

Koordinaten: 39° 56′ 31,2″ N, 118° 42′ 53,5″ O