Yves Duhoux (* 1942) ist ein belgischer Altphilologe, Sprachwissenschaftler und Mykenologe.

Duhoux war seit 1989 als chef de travaux an der Université catholique de Louvain tätig, zuletzt als Professor.

Duhoux arbeitet auf dem Gebiet der altgriechischen Sprachwissenschaft. Ausführliche Studien widmete er dem griechischen Verb, den altgriechischen Dialekten und vor allem dem mykenischen Griechisch (Linear B). Weitere Studien behandeln den Diskos von Phaistos, das Eteokretische und die bisher noch nicht entzifferte Linear A-Schrift.

1984 wurde er mit dem Prix Joseph Gantrelle ausgezeichnet.

Schriften (Auswahl)

Monographien

  • Le Disque de Phaestos. Archéologie, épigraphie, édition critique, index. Préface de Michel Lejeune. Diff. J. Vrin, Paris, Louvain 1977.
  • L’étéocrétois. Les textes, la langue. J. C. Gieben, Amsterdam 1982. – Rez. von Günter Neumann, in: Zeitschrift für vergleichende Sprachforschung 96, 1982/83, Ss. 301–303, (online).
  • Les Langues du Linéaire A et du disque de Phaestos. Ediciones universidad de Salamanca, Salamanca 1983.
  • Introduction aux dialectes grecs anciens. Problèmes et méthodes, recueil de textes traduits. Louvain-La-Neuve 1984, ISBN 2-87077-177-0.
  • Le verbe grec ancien. Éléments de morphologie et syntaxe historiques. Peeters, Louvain-la-Neuve 1992, deuxième édition revue et augmentée 2000. – Rez. von Robert Plath, Gnomon 70, 1998, S. 97–100.

Herausgeberschaft

  • mit Anna Morpurgo Davies (Hrsg.): A Companion to Linear B: Mycenaean Greek Texts and their World. 3 Bde., Peeters, Louvain, Bd. 1: 2008, Bd. 2: 2011, Bd. 3: 2014. – Rez. von Michael F. Lane, in: Bryn Mawr Classical Review 2009.03.33.
  • mit John Bennet, Thomas G. Palaima (Hrsg.): Problems in decipherment. Peeters, Louvain-la-Neuve 1989 (Bibliothèque des Cahiers de l’Institut de linguistique de Louvain, 49).

Weblinks

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.