Wehha (auch Wehh und Guercha; * unbekannt; † um 571) war im 6. Jahrhundert möglicherweise der erste König von East Anglia nach der Vereinigung von Norfolk und Suffolk.

Die Überlieferung aus dieser frühen Zeit der angelsächsischen Herrschaft ist sehr spärlich und unzuverlässig. Nach seiner Genealogie in der Historia Brittonum (Geschichte der Briten) war er der Sohn des Guillem, Sohn des Hryp, Sohn des Hroðmund, Sohn des Trygil, Sohn des Tyttman, Sohn des Caser, Sohn des Wodan.[1] Angaben zu seiner Herrschaft sind nicht überliefert.

Sein Nachfolger war sein Sohn Wuffa, nach dem die späteren Könige von East Anglia ihre Dynastie als Wuffinger benannten.

Wehha im Textus Roffensis
Ahnenreihe
Ælfwald (Alfwald Aldwulfing)
Ealdwulf Ældwulf Æðelricing
Æthelric (Æþelric Ening)
Eni (Eni Tytling)
Tyttla (Tytla Wuffing)
Wuffa (Wuffa Wehhing)
Wehha (Wehh Wilhelming)
Wilhelm (Wilhelm Hrypping)
Hryp (Hryp Hroðmunding)
Hrothmund (Hroðmund Trigling)
Trygil (Trygil Tymaning)
Tyttman (Tytman Casericg)
Casar (Caser Wodning)
Wodan (Woden Frealafing)

Quellen

  • John A. Giles (Hrsg.): Six Old English Chronicles, of which two are now first translated from the monkish Latin originals. AMS Press, New York 1968 (Nachdr. d. Ausg. London 1848).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Historia Brittonum 59

Skriptfehler: Ein solches Modul „Vorlage:Personenleiste“ ist nicht vorhanden.

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.