Tiriyo im Gebiet des Nationalparks Tumucumaque zwischen den Bundesstaaten Amapá, Pará sowie Französisch-Guayana und Suriname
[[Datei:Vorlage:Positionskarte Brasilien|class=noviewer notpageimage|290x380px|center|Tiriyo (Vorlage:Positionskarte Brasilien)]]
Koordinaten: 1° 50′ 0″ N, 54° 0′ 0″ W
Lage: Pará, Brasilien
i4i6

Die Tiriyó, auch Trio genannt, sind ein indigenes Volk Südamerikas. Sie leben im brasilianischen Bundesstaat Pará, besonders im Nationalpark Tumucumaque, dort etwa seit Ende der 1960er Jahre, und im Süden von Suriname, im Distrikt Sipaliwini, hier u. a. in Kwamalasamutu. Ihre Zahl wurde 2005 auf rund 2000 Stammesangehörige geschätzt. Das indigene Mischgebiet Parque Indígena Tumucumaque ist ihr hauptsächlicher Lebensraum,[1] den sie sich mit Aparai, Katxuyana, Wayana und den Isolierten Akurio und denen vom Rio Citaré teilen.

Ihre Sprache heißt ebenfalls Tiriyó und gehört zur Familie der Karibischen Sprachen.

Weblinks

Commons: Tiriyo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Parque Indígena Tumucumaque – Terras Indígenas no Brasil. In: org.br. terrasindigenas.org.br, abgerufen am 3. August 2020 (Lua-Fehler in Modul:Multilingual, Zeile 149: attempt to index field 'data' (a nil value)).