Tegyrios ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)) war in der griechischen Mythologie König der Thraker.

Er nahm den verbannten Eumolpos bei sich auf, dessen Sohn Ismaros die Tochter von Tegyrios heiratete. Als Eumolpos ihn jedoch vom Thron stürzen wollte, wurde er von Tegyrios des Landes verwiesen.

Im Sterben vergab Tegyrios ihm jedoch und vermachte ihm sein Königreich.

Literatur

  • Karl Kerényi: Die Mythologie der Griechen – Die Götter- und Menschheitsgeschichten. dtv, München 1994, ISBN 3-423-30030-2.
  • Michael Grant, John Hazel: Lexikon der antiken Mythen und Gestalten. dtv, München 2004, ISBN 3-423-32508-9.
  • Robert von Ranke-Graves: Griechische Mythologie – Quellen und Deutung. rororo, Hamburg 2001, ISBN 3-499-55404-6.