Hindutempel von Dili (2016)
02 Hindutempel 2016-07-05.jpg

Der Pura Girinatha ist der größte hinduistische Tempel in Osttimor. Er ist der balinesischen Richtung des Hinduismus gewidmet und nach der Gottheit Girinatha benannt. Der Tempel liegt im Viertel Taibesi (Suco Lahane Oriental), im Süden der Landeshauptstadt Dili, nah dem lokalen Markt.[1][2] Der Tempel befindet sich auf einen kleinen Hügel außerhalb des Stadtzentrums, ist aber mit dem Auto erreichbar.[2]

Timor hat keine traditionelle hinduistische Bevölkerung. Der Tempel wurde während der indonesischen Besatzungszeit gebaut und war für die hinduistischen Einwanderer dieser Zeit gedacht, die vor allem aus Bali kamen. Die Einweihung fand am 27. Juni 1987 durch den indonesischen Provinzgouverneur Mário Viegas Carrascalão statt.[3] Nach Ende der Besatzung verließen die meisten Hinduisten wieder das Land. 2015 wurden nur noch 272 Osttimoresen gezählt, die sich zum Hinduismus bekennen.[4] Entsprechend wirkt der Tempel inzwischen ziemlich heruntergekommen.[5]

Weblinks

Commons: Hindutempel von Dili – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. The Bali Times: Pastika Thanks Gusmao over Dili Temple, abgerufen am 24. November 2015.
  2. 2,0 2,1 Berita Bali: Pura Girinatha, Satunya-Satunya Pura di Dili Timor Leste, 12. September 2016, abgerufen am 16. November 2017.
  3. Foto der Gedenktafel auf Commons
  4. Direcção-Geral de Estatística: Ergebnisse der Volkszählung von 2015, abgerufen am 23. November 2016.
  5. Sekaa Truna Truni Putra Sesana: Pura di Timor Leste, 16. März 2011, abgerufen am 24. November 2015.

Koordinaten: 8° 33′ 54,5″ S, 125° 35′ 45,6″ O

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.