Netjer-achti in Hieroglyphen
Frühzeit
R8X1
D21
G25

Netjer-Achti (Netjer Achti)
Nṯr-3ḫtj
Horizont-Gott
Altes Reich
G25Aa1
X1

Achti
3ḫtj

Netjer-achti (oft auch nur Achti) war ein Sonnen- und Totengott des Alten Ägypten.

Belege

Achti trat erstmals unter König (Pharao) Hetepsechemui zu Beginn der 2. Dynastie auf und wurde auch unter seinen direkten Nachfolgern Nebre und Ninetjer verehrt und abgebildet (siehe Redjit). Wolfgang Helck sieht in Netjer-achti eine frühe Form des Sonnengottes Re sowie einen Dynastie-Ahnen des Hetepsechemui.

Ansonsten ist dieser Gott nur äußerst selten bezeugt, er taucht nur wenige Male im Alten Reich und in der Spätzeit innerhalb der Amtsbezeichnung Hem (ein Priestertitel) auf: Hem-Achti („Gottesdiener/Prophet des Achti“). Ein solcher war zum Beispiel der hohe Beamte Chufuseneb.

Darstellung

Dargestellt wurde er durch die Abbildung eines Waldrapps (Geronticus eremitae), der in der ägyptischen Mythologie für den sogenannten Ach-Vogel stand. Begleitet wurde die Vogeldarstellung von den Hieroglyphen Aa1 und X1 (Gardiner-Liste).

Siehe auch

Literatur

  • Wolfgang Helck, Eberhard Otto, Wolfhart Westendorf: Lexikon der Ägyptologie. Band 2. Harrassowitz, Wiesbaden 1977, ISBN 3447018763, S. 430.
  • Peter Kaplony: Steingefässe mit Inschriften der Frühzeit und des Alten Reichs (= Monumenta aegyptiaca. Bd. 1). Fondation égyptologique Reine Elisabeth, Brüssel 1968, S. 68.
  • Hermann Ranke: Die ägyptischen Personennamen. Band 1. Augustin, Glückstadt 1935, S. 268, Nr. 10 (online als PDF).