BW

Die Motte von Ardscull (englisch Moat(e) of Ardscull, irisch Móta Ard Scol) liegt sieben Kilometer nordöstlich von Athy, im County Kildare in Irland. Sie wurde zum National Monument erklärt.

Die Motte wurde im 13. Jahrhundert von den Normannen errichtet. Erwähnt wird sie in den historischen Quellen des Jahres 1286, als sie niederbrannte. Im 15. Jahrhundert wurde sie von den FitzGeralds ausgebaut. Der heute baumbestandene Rundhügel ist etwa 10,0 Meter hoch und von einem Graben und Wall umgeben. Auf der Nordseite sind Spuren einer Mauer vorhanden.

In der Nähe besiegte die Armee von Robert I. von Schottland (Robert Bruce) im Jahr 1315 eine starke englische Truppe. Neben der Straße erinnert eine Plakette an den vierten Gordon-Bennett-Cup von 1903, dessen Rennstrecke an der Motte vorbeiführte.

Literatur

  • Peter Harbison: Guide to the Naional Monuments in the Republic of Ireland Gill and Macmillan, Dublin 1992 ISBN 0-7171-0275-0 S. 120
  • Fitzgerald, Lord W.: Journal of the County Kildare Archaeological Society and surrounding Districts. No. 3 1897

Weblinks

Koordinaten: 53° 0′ 51,7″ N, 6° 54′ 19,5″ W