Menelaion

Das Menelaion, im Hintergrund der Taygetos

Das Menelaion (Μενελάειον) war das Heroon von Menelaos und Helena bei Sparta (Peloponnes, Griechenland).

Der Platz war bereits im Mittelhelladikum (2000-ca. 1550 v. Chr.) besiedelt. Hier war ein bedeutendes Verwaltungszentrum. Nach mehreren Neu- und Umbauten wurde die Siedlung im späten 13. Jahrhundert durch Feuer zerstört und nicht mehr besiedelt. Im 8. Jahrhundert wurde hier ein Heroon von Menelaos und Helena errichtet, was darauf hindeutet, dass die Spartaner jener Zeit die mykenische Siedlung als Palast des Königs Menelaos betrachteten. Das Heiligtum bestand zunächst nur aus einem Altar und wurde dann schrittweise erweitert. Die heutigen Ruinen zeigen die letzte Ausbaustufe aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. Seit klassischer Zeit ging die Zahl der Weihgeschenke deutlich zurück, und in hellenistischer Zeit verlor man das Interesse an dieser Kultstätte.

Literatur

  • Christopher Mee & Antony Spawforth: Greece. An Oxford Archaeological Guide. Oxford University Press, Oxford 2001, S. 225-229.

Weblinks

37.06527777777822.453888888889Koordinaten: 37° 3′ 55″ N, 22° 27′ 14″ O