Jewgeni Wassiljewitsch Mawlejew, üblicherweise Eugen Mavleev ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value); * 6. Dezember 1948; † 25. Juli 1995) war ein russischer Klassischer Archäologe, sein Spezialgebiet war die Etruskologie.

Mavleev war der Leiter der Antikenabteilung der Ermitage St. Petersburg. Hier sah sich der Etruskologe in der Tradition seines Vorbildes und Vorgängers Oskar Waldhauer, dessen Biografie er als letztes Werk verfasst hatte. Mavleev war der Vertreter der UdSSR beim internationalen Lexicon-Iconographicum-Mythologiae-Classicae-Komitee. Über diese Einrichtung förderte er schon frühzeitig Kontakte zwischen der sowjetischen und der internationalen Forschung. Er verlor früh seine erste Frau und musste eine kleine Tochter zunächst allein groß ziehen. Später heiratete er ein zweites Mal. Da eine Krankheit zu spät erkannt wurde, verstarb Mawlejew im Alter von 46 Jahren und hinterließ seine zweite Frau mit zwei kleinen Kindern.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Antike Mythologie, Sankt Petersburg und die Staatliche Ermitage. In: Mélanges de l'Ecole française de Rome. Antiquité 103, 1991, S. 213–222 (Digitalisat).
  • Вальдгауер [Valʹdgauer]. Sankt-Peterburg 2005, ISBN 5-93572-173-2.

Literatur

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.