Grabstein in Sighetu Marmației (Sziget)

Jekusiel Jehuda Teitelbaum (Jekutiel Jehuda Teitelboim; geboren 1808, gestorben 8. September 1883[1] in Sziget, Österreich-Ungarn) war chassidischer Oberrabbiner von Stropkov (1833–1841) und Sziget (1858–1883).

Leben

Jekusiel wurde als Sohn eines Rabbiners und Enkel von Mosche Teitelbaum geboren. 1833 wurde er Rabbiner in Stropkov, 1841 in Újhely, 1856 in Drubitsch. 1858 wurde er zum Oberrabbiner von Sziget berufen. 1883 starb er. Nachfolger wurde sein Sohn Chananja.

Jekusiel Teitelbaum verfasste mehrere chassidische Kommentare zur Tora.

Literatur

  • Avraham Rubinstein: Teitelbaum, in: Encyclopaedia Judaica, hrsg. v. M. Berenbaum, F. Skolnik, Bd. 19, Macmillan Reference, Detroit 2007, S. 582–583 online
  • Teitelbaum, family of rabbis. In: Encyclopedia Judaica, 1972, Band 15, Sp. 908 ff.
  • en:Yekusiel Yehuda Teitelbaum

Einzelnachweise

  1. Yekutiel Yehuda, Zalman Leib Teitelbaum bei gw.geneanet.org. Abgerufen am 23. August 2021.

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.