BW

Die Runddysser von Fryndesholm 1 bis 3 liegen in dem 36 ha großen Wald von Fryndesholm, bei Als (dän. Als by), südwestlich von Fynshav auf der dänischen Insel Alsen. Die Dolmen stammen aus der Jungsteinzeit etwa 3500–2800 v. Chr. und sind Megalithanlagen der Trichterbecherkultur (TBK).

Während die Runddysser[1] 1 und 3 schlecht erhalten sind, ist der Runddysse 2 im Süden des Waldes in gutem Zustand. Darüber hinaus gibt es im Wald ein Feldsystem aus der Eisenzeit.

Runddysse 2

Der Runddysse 2 liegt in einem 1,0 m hohen Hügel von 13,0 m Durchmesser, der einen Randsteinkranz besitzt, von dem insgesamt 10 Steine erhalten sind. In der Mitte des Hügels liegt die Kammer mit sechs etwa 0,95 m hohen Tragsteinen und einem Deckstein von 1,3 × 1,8 m mit 10 Schälchen. Der Zugang liegt im Süden.

Siehe auch

Literatur

  • Klaus Ebbesen: Danmarks megalitgrave. Band 2: Katalog. Attika, Kopenhagen 2008, ISBN 978-87-7528-731-4 Nr. 4815 bis 4817

Einzelnachweise

  1. Runddysse ist die in Dänemark gebräuchliche Bezeichnung für Dolmen, die in einem Rundhügel liegen im Gegensatz dazu sind Langdolmen bzw. Runddysser jene Dolmen, die im rechteckigen oder trapezoiden Hünenbett liegen

Weblinks

Koordinaten: 54° 58′ 36,5″ N, 9° 58′ 43,1″ O