Wappen des Earl of Wessex (1999)

Earl of Wessex ist ein erblicher britischer Adelstitel, der je einmal im angelsächsischen England und einmal erst in der Peerage of the United Kingdom verliehen wurde.

Verleihungen

Edward, Earl of Wessex

Die erste Verleihung erfolgte in den 1020er Jahren durch Knut den Großen an Godwin von Wessex. Nach dessen Tod ging der Titel auf seinen Sohn Harald über. Dieser wurde 1066 als Harald II. zum König von England gekrönt und seine Titel erloschen durch Verschmelzen mit der Krone. Noch im selben Jahr endete mit seinem Tod in der Schlacht von Hastings die Herrschaft der Angelsachsen über England.

Die zweite Verleihung nahm Königin Elisabeth II. zugunsten ihres vierten Kindes und dritten Sohnes Edward anlässlich seiner Hochzeit mit Sophie Helen Rhys-Jones am 19. Juni 1999 vor, nebst dem nachgeordneten Titel Viscount Severn.[1][2][3] Eigentlich war erwartet worden, dass Edward den Titel Duke of Cambridge erhalten würde. Weil Edward aber nur an siebter Stelle in der Reihenfolge der britischen Thronfolge stand, erhielt er den unter dem Rang eines Dukes stehenden Titel eines Earls. Das Königshaus hat bekanntgegeben, dass er später einmal den Titel Duke of Edinburgh erhalten werde, den bis zu seinem Tod sein Vater Prinz Philip trug. Anlässlich seines Geburtstags am 10. März 2019 verlieh ihm Königin Elizabeth II. auch den Adelstitel Earl of Forfar.[4]

Liste der Earls of Wessex

Earls of Wessex, erste Verleihung (nach 1020)

Earls of Wessex, zweite Verleihung (1999)

  • Edward, Earl of Wessex (* 1964)

Titelerbe (Heir Apparent) ist sein Sohn James Mountbatten-Windsor, Viscount Severn (* 2007).

Einzelnachweise

  1. The Edinburgh Gazette: Nr. 24629, S. 1379, 29. Juni 1999.
  2. Eintrag Wessex bei Leigh Rayment′s Peerage
  3. Wessex, Earl of (UK, 1999) bei Cracroft′s Peerage
  4. New title for the Earl of Wessex bei royal.uk, 10. März 2019.

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.