BW
Karte

Der Dolmen von Mouleyre (auch Dolmen du Bois-du-Luc genannt) befindet sich nahe der Straße D127, östlich von Blasimon und westlich von Mauriac im Département Gironde in Frankreich.

Der Dolmen wurde 1923 von Pater Jean-Joseph Labrie (1867–1927) beschrieben. Dolmen ist in Frankreich der Oberbegriff für neolithische Megalithanlagen aller Art (siehe: Französische Nomenklatur).

Der stark gestörte Dolmen aus Kalkstein liegt im Wald. Er ist typologisch nicht einzuordnen. Er ist nach Nordost-Südwest orientiert. Die Kammer ist 4,4 m lang und 0,95 bis 1,5 m breit. Er besteht aus sieben Tragsteinen, vier auf der linken und drei auf der rechten Seite und zwei Bodenplatten.

In der Nähe stehen die Menhire Les Grangeottes und von Notre-Dame-de-Bonne-Nouvelle.

Siehe auch

Literatur

  • Alain Beyneix: Monuments mégalithiques en Aquitaine, Alan Sutton Publishing, Saint-Cyr-sur-Loire 2009, ISBN 978-2-84910-957-1, S. 32.

Koordinaten: 44° 44′ 44″ N, 0° 2′ 52,5″ W