Dolmen de la Petifaie

Der Dolmen de la Petifaie (auch Pierre à sacrifice du Putifad, Putifay bzw. Pui-des-Fées oder Pierre Couverte du château de la Ferrière genannt) liegt in einem Wald nördlich von La Ferrière-de-Flée, nahe und südlich der Straße „Les Vionnières“, die hier die Grenze zum Département Mayenne bildet, im äußersten Norden des Département Maine-et-Loire in Frankreich.

Dolmen ist in Frankreich der Oberbegriff für neolithische Megalithanlagen aller Art (siehe: Französische Nomenklatur). Der kleine, im Erdhügel liegende Dolmen wird von einer einzigen Deckenplatte bedeckt, die auf fünf Tragsteinen ruht.

Etwa 60 m entfernt liegt direkt neben der Straße der Menhir Pierre a Sacrifice. Er soll einst ein Opferstein gewesen sein, auf dem sich Wetzrillen befinden.

Der Dolmen ist seit 1990 als Monument historique eingestuft.

Siehe auch

Literatur

  • Jean-Paul Demoule (Hrsg.): La révolution néolithique en France. Mame , Paris 2007

Weblinks

Commons: Dolmen de la Petifaie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 45′ 12,9″ N, 0° 50′ 41″ W