Ruinen von Cornus – Der Brunnen

Cornus war eine punisch-römische Stadt an der Westküste Sardiniens in der Provinz Oristano.

Cornus wurde wohl im 6. Jahrhundert v. Chr. gegründet und war von einer starken Befestigung geschützt. Im Zuge des sardischen Aufstandes unter Hampsicora und Hiostus gegen Rom im Jahre 215 v. Chr. wurde die Stadt von Titus Manlius Torquatus nach der Schlacht von Cornus zerstört. In der römischen Kaiserzeit war Cornus zunächst Municipium, seit dem 2. Jahrhundert Colonia. Es gab öffentliche Bauten wie Thermen und ein Aquädukt.

Im 4. Jahrhundert n. Chr. lag in der Nähe von Cornus die frühchristliche Stadt Columbaris. Dort befand sich ein wichtiges christliches Zentrum um eine der ältesten Kirchen Sardiniens, eine dreischiffige Basilika mit einer Apsis, in deren Mitte ein Taufbecken stand. Daneben finden sich die Reste anderer Gebäude und eine Nekropole. Während der Richterzeit (9. Jahrhundert) wurde der Ort endgültig aufgegeben.

Siehe auch

Literatur

  • Attilio Mastino: Cornus [1]. In: Der Neue Pauly (DNP). Band 3, Metzler, Stuttgart 1997, ISBN 3-476-01473-8, Sp. 199–200.
  • Rainer Pauli: Sardinien. Geschichte Kultur Landschaft. Entdeckungsreisen auf einer der schönsten Inseln im Mittelmeer (= DuMont-Dokumente. DuMont-Kunst-Reiseführer). DuMont, Köln 1990, ISBN 3-7701-1368-3, S. 334.

Weblinks

Commons: Cornus (Sardinien) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 40° 6′ N, 8° 30′ O

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.